Intel-Prozessoren - Spectre- und Meltdown-sichere Modelle noch 2018

Intel steht aktuell von vielen Seiten wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre in der Kritik und hat nun gegenüber Investoren neue CPUs angekündigt.

von Georg Wieselsberger,
26.01.2018 06:43 Uhr

Intel will noch dieses Jahr Prozessoren auf den Markt bringen, die Hardware-Änderungen gegen Spectre und Meltdown enthalten.Intel will noch dieses Jahr Prozessoren auf den Markt bringen, die Hardware-Änderungen gegen Spectre und Meltdown enthalten.

In einer Telefonkonferenz mit Investoren hat Intel-CEO Brian Krzanich gegenüber Investoren auch zum Thema der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre Stellung bezogen. Es sei klar, dass das Unternehmen noch viel Arbeit vor sich habe und das, obwohl man schon Monate vor der öffentlichen Bekanntgabe der Sicherheitslücken mit Kunden und Partnern rund um die Uhr gearbeitet habe.

Neue, abgesicherte CPUs noch dieses Jahr

Um das Problem aber in Zukunft zu vermeiden, sollen schon die nächsten Prozessoren, die noch in diesem Jahr erscheinen, interne Hardware-Änderungen aufweisen, die die CPUs immun gegen Spectre und Meltdown machen. Einige der besten Köpfe des Unternehmens würden sich mit diesem Problem befassen und Krzanich ist sich laut seiner Aussage sicher, dass Intel diese Herausforderung bestehen wird.

Allerdings ging der CEO in der Konferenz nicht auf die vielen bereits eingereichten Klagen ein oder auf die Vorwürfe gegen ihn persönlich. Krzanich hatte den rechtlich möglichen Rahmen komplett ausgenutzt, um im November 2017 so viele seiner Intel-Anteile zu verkaufen wie überhaupt erlaubt.

Zu diesem Zeitpunkt war Intel schon länger über die Sicherheitslücken informiert und hatte bereits an möglichen Lösungen gearbeitet. Die Öffentlichkeit hingegen hatte damals noch keine Hinweise auf die Probleme und deren Umfang.

Profitiert Intel sogar durch die Probleme?

Laut Slashgear könnte Intel durch die neuen Prozessoren sogar von den Sicherheitslücken profitieren, wenn Kunden die neuen Modelle kaufen und damit eher Upgrades durchführen als geplant. Allerdings bleibt abzuwarten, wie viel Vertrauen Intel gewonnen hat und ob die Kunden bei Upgrades dann wirklich zu Intel oder zu AMD greifen, deren Produkte von Meltdown gar nicht und von Spectre laut bisherigen Informationen weniger stark betroffen sind.

Age of Empires – Große Themenwoche auf GameStar.de

Age of Empires Themenwoche

Vom 20. bis 27. Januar feiern wir den Strategieklassiker Age of Empires mit täglich neuen Artikeln, Videos und Podcast-Episoden. Unter anderem berichten wir in unserer großen Titelstory über die AoE: Definitive Edition und wie sie entstand. Weitere Themen: Die Geschichte der AoE-Serie, die kostenlose Alternative zu AoE, unsere Wünsche für Age of Empires 4 – und eine Mod, von der sich AoE 4 eine Scheibe abschneiden sollte.

An Mitglieder von GameStar Plus verlosen wir den perfekten Monitor fürs 4K-Remaster: Dreimal vergeben wir den LG 43UD79 (Wert: jeweils 800 Euro), der riesige 42,51 Zoll misst, Auflösungen bis 3840x2160 beherrscht und dank Screen-Split-Funktion bis zu vier separate Bildquellen gleichzeitig anzeigen kann. Alle Infos zum Gewinnspiel.

Alle Artikel und Videos der Age of Empires-Themenwoche


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen