Intel will Stromverbrauch von Displays halbieren - Durch GPU-Steuerung

Displays haben in mobilen Geräten häufig einen großen Anteil am Gesamtverbrauch. Intel hat eine neue Technologie vorgestellt, die den Verbrauch halbieren und die Akkulaufzeit dadurch deutlich verlängern soll.

von Sara Petzold,
06.06.2018 15:06 Uhr

Eine von Intel entwickelte Technologie könnte die Akkulaufzeit von entsprechend ausgestatteten Notebooks deutlich verlängern.Eine von Intel entwickelte Technologie könnte die Akkulaufzeit von entsprechend ausgestatteten Notebooks deutlich verlängern.

»Achtung, Ihre Akku-Ladung geht zur Neige. Schließen Sie das Netzteil an oder ihr Computer wird in den nächsten Minuten in den Ruhezustand versetzt« - diese Meldung bekommen Notebook-Nutzer häufiger zu sehen. Intel hat nun auf der Computex 2018 in Taipeh eine neue Technologie vorgestellt, um die Laufzeit von Mobilgeräten zu verlängern: Einer der größten Energieverbraucher ist das Display, dort setzt die sogenannte »Low Power Display Technology« (LPDT) an.

Guide: Die besten Gaming-Monitore

Wie ComputerBase berichtet, entwickelt Intel in Zusammenarbeit mit Sharp und Innolux besondere LC-Displays, bei denen die neue Technologie zum Einsatz kommen soll. Diese Displays benötigen nur ein Watt an Leistung - ohne, dass Einschränkungen bei Auflösung, Farbdarstellung oder Helligkeit in Kauf genommen werden müssten.

Bis zu acht Stunden mehr Laufzeit

Kommen die neuen Bildschirme in Kombination mit einer Intel-Grafikeinheit zum Einsatz, kann diese mithilfe von LPDT die Bildwiederholrate und die Helligkeit des Displays steuern. Auf diese Weise kann die GPU unter anderem die Bildwiederholrate des Displays auf nur noch 1 Hz reduzieren, solange keine Eingaben via Maus oder Tastatur erfolgen, auch die Helligkeitssteuerung soll feiner sein als bei bisherigen Sensoren möglich.

Intel illustrierte die neue Technologie anhand eines Dell XPS 13 mit integrierter Intel-Grafik, in dem eines der entsprechenden Displays verbaut war. Mithilfe von LPDT soll sich laut Intel die Akkulaufzeit je nach Gebrauch des Geräts um vier bis acht Stunden verlängern.

Laut Intel stehen die Spezifikationen für LPDT aber noch nicht endgültig fest, entsprechend ist auch nicht klar, wann entsprechende Geräte erscheinen könnten.

Spiele-Mythen entlarvt - Schaden Videospiele den Augen?

20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen. 16:58 20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen