Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Intel Core i5 4670K - Die beste Haswell-CPU für Spieler?

Performance Rating

Alles in allem ist der Core i5 4670K in Spielen etwas schneller als der Vorgänger in Form des Core i5 3570K, allerdings ist der Vorsprung im Test mit nur drei Prozent im Durchschnitt aller getesteten Spiele so minimal, dass zwischen den beiden CPUs in der Spielepraxis kein Unterschied besteht.

Im Vergleich zu den Ivy-Bridge-Vorgängern bietet der Core i5 4670K aufgrund der kaum gestiegenen Spieleleistung und angesichts der neuen Haswell-Mikroarchitektur also eine eher enttäuschende Vorstellung. Selbst die mittlerweile mehr als zwei Jahre alten Sandy Bridge-CPUs wie der Core i7 2700K und Core i5 2500K halten locker beim Core i5 4670K mit und geben keinen Anlass zum Aufrüsten. Einzig wer ein AMD-System oder noch einen Core 2 Duo oder Quad für den Sockel 775 besitzt, macht mit dem Core i5 4670K und Haswell einen großen Sprung nach vorn.

Performance Rating
alle Spiele

  • 1680x1050
  • 1980x1080
Core i7 4770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1150
135,2
111,9
Core i7 3770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
127,7
105,8
Core i5 4670K 3,4 GHz, 4C/4T, S1150
125,7
103,6
Core i7 2700K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
123,6
103,0
Core i5 3570K 3,4 GHz, 4C/4T, S1155
121,5
100,1
Core i5 2500K 3,3 GHz, 4C/4T, S1155
120,3
98,9
Core i5 3470 3,2 GHz, 4C/4T, S1155
115,4
95,1
Core i5 4430 3,0 GHz, 4C/4T, S1150
114,6
95,3
Core i5 3450 3,1 GHz, 4C/4T, S1155
113,1
94,0
FX 8350 4,0 GHz, 8C/8T, AM3+
99,8
79,8
FX 8150 3,6 GHz, 8C/8T, AM3+
88,9
73,0
Core i3 3220 3,3 GHz, 2C/4T, S1155
87,9
72,9
Phenom II X4 980 BE 3,7 GHz, 4C/4T, AM3
87,1
71,2
Phenom II X6 1100T 3,3 GHz, 6C/6T, AM3
85,9
70,5
FX 6200 3,8 GHz, 6C/6T, AM3+
84,3
69,2
FX 8120 3,1 GHz, 8C/8T, AM3+
81,6
65,4
FX 4170 4,2 GHz, 4C/4T, AM3+
81,6
66,6
A10 6800K 4,1 GHz, 4C/4T, FM2
77,0
63,2
FX 4100 3,6 GHz, 4C/4T, AM3+
77,0
62,8
FX 6100 3,3 GHz, 6C/6T, AM3+
76,8
63,2
Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz, 4C/4T, S775
54,7
48,3
Core 2 Duo E6600 2,4 GHz, 2C/2T, S775
35,3
30,4
  • 0,0
  • 28,0
  • 56,0
  • 84,0
  • 112,0
  • 140,0

Multimedia-Benchmarks

Beim Rendern eines Bildes im Cinebech R11.5 zeigt sich zunächst das gleiche Bild wie bei den Spielen: Mit 6,2 Punkten schlägt der Core i5 4670K den Core i5 3570K der Ivy-Bridge-Generation nur ganz knapp. Allerdings machen sich beim auf Nutzung aller verfügbaren Kerne (und Threads) hin optimierten Cinebench zum einen das Hyperthreading der i7-CPUs bemerkbar, sodass selbst der Core i7 2700K der Sandy-Bridge-Generation mit 7,1 Punkten den Core i5 4670K schlägt. Auch AMDs FX 8350 profitiert (anders als in Spielen) von seinen vier Dual-Core-Modulen und acht Threads und kann mit 6,9 Punkten den i5 4670K erstmals schlagen.

Bei der simulierten Bearbeitung eines HD-Videos mit dem x264 HD Benchmark kann sich der i5 4670K erstmals etwas vom i5 3570K absetzen und rechnet mit 38,3 zu 33,8 fps immerhin um 13 Prozent schneller, verliert aber wiederum gegen die mit mehr Cache-Speicher und Hyperthreading ausgestatteten und i7-Modelle sowie den AMD FX 8350.

Cinebench 11.5

  • Multi-Core-Benchmark
Core i7 3960X 3,3 GHz, 6C/12T, S2011
10,6
Core i7 4770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1150
8,6
Core i7 3770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
7,6
Core i7 2700K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
7,1
FX 8350 4,0 GHz, 8C/8T, AM3+
6,9
Core i5 4670K 3,4 GHz, 4C/4T, S1150
6,2
Core i5 3570K 3,4 GHz, 4C/4T, S1155
6,1
FX 8150 3,6 GHz, 8C/8T, AM3+
6,0
Core i5 2500K 3,3 GHz, 4C/4T, S1155
5,9
Phenom II X6 1100T 3,3 GHz, 6C/6T, AM3
5,9
Core i5 3470 3,2 GHz, 4C/4T, S1155
5,7
FX 8120 3,1 GHz, 8C/8T, AM3+
5,6
Core i5 3450 3,1 GHz, 4C/4T, S1155
5,5
Core i5 4430 3,0 GHz, 4C/4T, S1150
5,2
FX 6200 3,8 GHz, 6C/6T, AM3+
4,7
Phenom II X4 980 BE 3,7 GHz, 4C/4T, AM3
4,4
FX 6100 3,3 GHz, 6C/6T, AM3+
4,1
FX 4170 4,2 GHz, 4C/4T, AM3+
3,5
Core i3 3220 3,3 GHz, 2C/4T, S1155
3,3
Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz, 4C/4T, S775
2,7
Core 2 Duo E6600 2,4 GHz, 2C/2T, S775
1,3
  • 0,0
  • 4,0
  • 8,0
  • 12,0
  • 16,0
  • 20,0

x264 HD Benchmark

  • Pass 2
Core i5 4670K 3,4 GHz, 4C/4T, S1150
38,3
Core i5 4430 3,0 GHz, 4C/4T, S1150
32,2
Core i7 4770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1150
48,5
Core i7 3960X 3,3 GHz, 6C/12T, S2011
54,5
Core i7 3770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
41,7
Core i5 3570K 3,4 GHz, 4C/4T, S1155
33,8
Core i5 3470 3,2 GHz, 4C/4T, S1155
31,7
Core i5 3450 3,1 GHz, 4C/4T, S1155
30,8
Core i3 3220 3,3 GHz, 2C/4T, S1155
18,8
Core i7 2700K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
40,7
Core i5 2500K 3,3 GHz, 4C/4T, S1155
31,7
FX 8350 4,0 GHz, 8C/8T, AM3+
43,4
FX 8150 3,6 GHz, 8C/8T, AM3+
37,1
FX 8120 3,1 GHz, 8C/8T, AM3+
35,0
Phenom II X6 1100T 3,3 GHz, 6C/6T, AM3
32,9
Phenom II X4 980 BE 3,7 GHz, 4C/4T, AM3
25,1
FX 4170 4,2 GHz, 4C/4T, AM3+
22,4
FX 6100 3,3 GHz, 6C/6T, AM3+
28,7
FX 6200 3,8 GHz, 6C/6T, AM3+
30,0
Core 2 Duo E6600 2,4 GHz, 2C/2T, S775
8,7
Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz, 4C/4T, S775
16,1
  • 0,0
  • 12,0
  • 24,0
  • 36,0
  • 48,0
  • 60,0

Stromverbrauch

Hinsichtlich der Energieeffizienz zeigt sich die deutlichste Verbesserung der Haswell-CPUs beim Stromverbrauch im Leerlauf. Mit nur 62 Watt für das gesamte Testsystem inklusive Grafikkarte spart der Core i5 4670K nochmals etwa zehn Watt gegenüber dem Core i5 3570K mit 72 Watt im Leerlauf. Unter Last zeigen sich dagegen praktisch keine Verbesserungen: Mt maximal 271 Watt unter Last in Anno 2070 liegt die Haswell-CPU in etwa auf dem Niveau des Ivy-Bridge-Vorgängers mit 274 Watt – bedenkt man die leicht unterschiedlichen Mainboards (Intel DZ87KLT-75K mit Sockel 1150 gegen Intel DZ77GA-70K mit Sockel 1155).,liegt der Verbauch unter Last von Haswell also in etwa gleich auf mit dem von Ivy Bridge.

Stromverbrauch
gesamtes Testsystem

  • Last (Anno 2070)
  • Leerlauf
Core 2 Duo E6600 2,4 GHz, 2C/2T, S775
146
86
Core 2 Quad Q6600 2,4 GHz, 4C/4T, S775
212
92
Core i3 3220 3,3 GHz, 2C/4T, S1155
249
70
Core i5 4430 3,5 GHz, 4C/8T, S1150
265
62
Core i5 3450 3,1 GHz, 4C/4T, S1155
268
71
Core i5 4670K 3,4 GHz, 4C/4T, S1150
271
62
Core i5 3470 3,2 GHz, 4C/4T, S1155
272
71
Core i5 3570K 3,4 GHz, 4C/4T, S1155
274
72
Core i7 4770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1150
282
63
Core i5 2500K 3,3 GHz, 4C/4T, S1155
284
72
Core i7 3770K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
285
73
A10 6800K 4,1 GHz, 4C/4T, FM2
290
63
FX 6100 3,3 GHz, 6C/6T, AM3+
295
80
Core i7 2700K 3,5 GHz, 4C/8T, S1155
297
74
Phenom II X4 980 BE 3,7 GHz, 4C/4T, AM3
315
82
FX 4170 4,2 GHz, 4C/4T, AM3+
317
80
Phenom II X6 1100T 3,3 GHz, 6C/6T, AM3
319
84
FX 6200 3,8 GHz, 6C/6T, AM3+
325
80
FX 8120 3,1 GHz, 8C/8T, AM3+
342
81
FX 8350 4,0 GHz, 8C/8T, AM3+
368
80
FX 8150 3,6 GHz, 8C/8T, AM3+
372
82
Core i7 3960X 3,3 GHz, 6C/12T, S2011
379
85
  • 0
  • 76
  • 152
  • 228
  • 304
  • 380

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.