Interplay am Tropf

von GameStar Redaktion,
16.11.2001 11:25 Uhr

Der mittlerweile komplett von Titus übernommene nordamerikanische Publisher Interplay meldet für das 3. Quartal 2001 einen Rückgang beim Umsatz von 87 Prozent. Der verbliebene Umsatz von 4,2 Millionen Dollar führt natürlich zu einem großen Verlust: 19 Millionen Dollar Miese machte die Firma im letzten Quartal, was vor allem auf den Stopp einiger Projekte wie Torn zurückzuführen ist. Mit Baldur`s Gate: Dark Alliance für die PlayStation 2 will der Publisher wieder zurück in den profitablen Bereich.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen