iPhone 11 - Edelversion mit Mondgestein für knapp 50.000 Dollar

Wem ein normales iPhone 11 zu langweilig ist, der kann sich beim russischen Veredler Caviar eines von sechs Modellen der Space Edition vorbestellen. Die Preise beginnen bei etwa 4.500 Euro.

von Manuel Schulz,
23.08.2019 06:32 Uhr

Die Caviar iPhone 11 Space Edition gibt es in sechs Varianten. (Bild: Caviar)Die Caviar iPhone 11 Space Edition gibt es in sechs Varianten. (Bild: Caviar)

Das iPhone 11 ist noch nicht im Handel, dennoch sind bereits veredelte Versionen vorbestellbar. Der russische Smartphone-Veredler Caviar hat eine Space Edition-Modellreihe der elften Generation entwickelt, bei der man aus sechs Varianten auswählen kann (via Netzwelt).

Wie zu erwarten war, liegt der Preis der Caviar-iPhones noch einmal deutlich über dem der regulären Smartphones: Bei etwa 4.000 Euro beginnen die Edelstücke und die Verzierung besteht zum Teil aus seltenen Gegenständen.

Das Grund-Case ist dabei in allen Fällen aus Kevlar gefertigt und wird mit Titan verstärkt. Dadurch soll die Schockresistenz des Smartphone gesteigert werden, das zusätzlich durch den verlagerten Schwerpunkt nicht mehr so häufig auf den Bildschirm fallen soll.

Sechs limitierte iPhone-11-Modelle

Auswählen kann man aus den Editionen Apollo, Explorer, Soyuz, Singularity, Diamond und Universe Diamond, die preislich in dieser Reihenfolge immer kostspieliger werden. Die Apollo Edition beginnt mittlerweile bei 4.780 US-Dollar, für die Universe Diamond sind 49.790 US-Dollar fällig.

Video mit iPhone-11-Attrappen zeigt kommendes Apple-Design

Einige Modelle der Caviar Space Edition sind limitiert. Die Apollo Edition wird zum 50. Jubiläum der Mondlandung 50 Mal verfügbar sein. Von der Universe Diamond Edition wird es nur ein einziges Exemplar geben, das laut der Caviar-Webseite bereits nach China verkauft wurde.

Während bei den Modellen Apollo und Explorer das Case zwar ausgefallen ist, kommen bei den anderen Editionen auch noch außergewöhnliche Materialien zum Einsatz.

Meteorit trifft iPhone

Auf der Rückseite der Universe Diamond funkeln Diamanten und Rubine (Bild: Caviar)Auf der Rückseite der Universe Diamond funkeln Diamanten und Rubine (Bild: Caviar)

Bei der Soyuz-Edition, die an die erfolgreiche Raumfahrt der russischen Geschichte erinnert, besteht der kleine Satellit auf der Rückseite laut Caviar aus Teilen eines echtem Raumschiff. Die Singularity Edition ist von einem schwarzen Loch inspiriert und soll unter anderem einen echten Meteoriten enthalten.

Während sich die Editionen Universe und Universe Diamond in vielen Teilen sehr ähneln, gibt es doch einige Unterschiede, auch im Design der Rückseite.

iPhone 2019 mit drei Kameras - Wofür ist das nützlich?

So ist beim Diamond ein Teil eines Raumschiffs verbaut, der außerhalb des Erdorbits gewesen sein soll, außerdem zieren ein Stück Mondgestein und Diamanten und andere Edelsteine das Case zieren.

Damit soll das Universe Diamond Case etwas ganz Besonderes sein, was sich auch im Preis widerspiegelt: Mit 49.790 US-Dollar für die Variante mit 64GB Speicher ist sie fast so teuer wie 50 normale iPhones.

Immerhin fällt der Speicher-Aufpreis bei solchen Summen nicht mehr so stark ins Gewicht: Mit 512 GB kostet das Universe Diamond 50.470 US-Dollar.

Das teuerste Modell der Space-Reihe in Form des Universe Diamond soll bereits nach China verkauft worden sein. (Bild: Caviar)Das teuerste Modell der Space-Reihe in Form des Universe Diamond soll bereits nach China verkauft worden sein. (Bild: Caviar)


Kommentare(109)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen