iPhone 8 - Smartphone nach Displaytausch durch Drittanbieter unbrauchbar

Mit iOS 11.3 schiebt Apple beim iPhone 8 dem Displaytausch durch Drittanbieter einen Riegel vor: Nach dem Tausch ist das Smartphone offenbar unbrauchbar.

von Sara Petzold,
11.04.2018 14:10 Uhr

Das Display des iPhone 8 sorgt bei einigen Apple-Kunden derzeit für Frust.Das Display des iPhone 8 sorgt bei einigen Apple-Kunden derzeit für Frust.

Apple-Kunden, die ihr iPhone wegen eines Defekts reparieren lassen wollen, haben es derzeit nicht leicht: Nachdem wir vor einer Weile bereits über die Hindernisse beim vermeintlich kostengünstigen Akkutausch für alte iPhones via Apple berichtet haben, sorgt jetzt der Displaytausch für Unmut unter iPhone-8-Nutzern.

Wie Motherboard berichtet (via ComputerBase), sorgt derzeit offenbar das aktuelle iOS-Update auf Version 11.3 dafür, dass die Touch-Funktion beim iPhone 8 nicht mehr funktioniert, wenn ein Drittanbieter das Display ausgetauscht hat. Die Frage ist: Handelt es sich dabei um einen Bug oder um ein Feature?

Bug oder Feature?

Das Problem betrifft anscheinend eine Reihe von Displays, die nicht von Apple selbst beziehungsweise zertifizierten Reparatur-Shops, sondern von Drittanbietern gewechselt wurden. Aaskshay Kripalani, Chef eines Smartphone-Händlers mit integrierter Reparatur-Werkstatt in Georgia, USA, berichtet von rund 2000 Rücksendungen verärgerter Kunden.

Die Drittanbieter vermuten, dass die Ursache für das Problem in dem Mikrochip verortet sei, der das Display des iPhones antreibt. Bislang ließ sich das Display problemlos tauschen - der Fehler besteht erst seit dem Update 11.3. Deshalb vermuten die Drittanbieter, dass Apple die Sperre bewusst eingebaut habe, um ihre Kunden an den hauseigenen Support zu binden.

Bislang hat Apple selbst keine offizielle Stellungnahme zu der Display-Problematik abgegeben. Falls die Sperre allerdings beabsichtigt gewesen sein sollte, bleibt fraglich, ob und wie lange sich Apple mit einer derartigen Strategie durchsetzen kann. Denn schließlich haben mehrere Bundesstaaten in den USA bereits Gesetze auf den Weg gebracht, die Käufern elektronischer Geräte die freie Wahl des Reparatur-Anbieters garantieren sollen.


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen