Keanu Reeves wird von Kindern nur als "der Fortnite-Typ" erkannt

Neo, John Wick, Johnny Silverhand aus Cyberpunk 2077. Der Schauspieler Keanu Reeves ist für viele Rollen bekannt. Doch jugendliche Fans kennen ihn aber offenbar nur aus Fortnite.

von Michael Herold,
12.06.2019 14:12 Uhr

Der Matrix-Typ, der Speed-Typ, der John-Wick-Typ. All diese Namen hätte Keanu Reeves verdient, stattdessen nennen ihn aber viele junge Fans den Fortnite-Typen.Der Matrix-Typ, der Speed-Typ, der John-Wick-Typ. All diese Namen hätte Keanu Reeves verdient, stattdessen nennen ihn aber viele junge Fans den Fortnite-Typen.

Der Hollywood-Schauspieler Keanu Reeves hat in seiner Karriere schon viele ikonische Rollen übernommen: Er prügelte sich als Neo durch die Matrix, fuhr in Speed ein bisschen Bus mit Sandra Bullock, war als Ted (in den Bill&Ted-Filmen) einfach nur »excellent« und momentan ballert er sich als John Wick durch die Kinos. Aktuell beherrscht er neben der Leinwand aber auch noch das Internet, weil auf der E3 2019 verraten wurde, dass er in Cyberpunk 2077 die Rolle des Johnny Silverhand übernehmen wird.

Trotzdem kennen viele Fans Keanu Reeves aktuell nur als »den Fortnite-Typ«. Um genau zu sein, seien es vor allem Kinder und Jugendliche, die den Schauspieler statt mit einer seiner großen Film-Rollen eher mit einem Skin aus Epics Battle-Royale-Spiel in Zusammenhang bringen. Das erklärte zumindest der Creative Director von Epic Games, Donald Mustard in einem Interview auf er E3.

Natürlich kann ein PR-geschulter Entwickler viel behaupten, aber ein Blick in den Livestream der Microsoft-E3-Präsentation bestätigt es: Kaum betritt Keanu Reeves die Bühne, tauchen im Youtube-Chat jede Menge Kommentare wie »Fortnite Guy« und »Fortnite Man« auf.

Woher kommt der Name »Fortnite-Typ«? Der Ursprung dieses Titels stammt von einem Fortnite-Skin namens The Reaper. Der zeigt einen komplett im schwarzen Anzug gekleideten, grimmig dreinblickenden Mann mit dunklen, gescheitelten Haaren und schwarzem Vollbart. Der Skin sieht der Figur John Wick tatsächlich bereits sehr ähnlich, hat aber zumindest offiziell nichts mit dem Profikiller zu tun, den wir in den Kinofilmen zu sehen bekommen.

Trotzdem hätten immer mehr Kinder Keanu Reeves mit dem Reaper verwechselt und ihn entsprechend auf der Straße als »Fortnite-Guy« angesprochen, erklärt Mustard im Interview. Daraufhin wären Keanu Reeves und die Epic-Entwickler irgendwann ins Gespräch gekommen und hätten beschlossen, einen echten John-Wick-Skin zu entwerfen.

John Wick als Spiel

Pünktlich zum Kino-Start von John Wick 3 war es dann soweit: Mitte Mai 2019 startete in Fortnite der zeitlich begrenzte Spiel-Modus »Wicks Kopfgeld« und wer im Ingame-Shop 2.000 V-Bucks also umgerechnet 20 Euro hinblättert, der erhält ein komplettes John-Wick-Set inklusive originalem Keanu-Reeves-Skin. Den Spitznamen »Fortnite-Guy« trug Reeves aber wohlgemerkt schon lange vor dem Event, nämlich schon als der Reaper-Skin ihm lediglich ähnlich sah. Kinder sind da eben einfach nicht so streng.

Wir schauen derweil sehr viel genauer hin, wo Keanu Reeves nun in Video-Spielen auftaucht und wo nicht. Wie erwähnt spielt er zum Beispiel in Cyberpunk 2077 die Rolle des Johnny Silverhand. Passend dazu haben wir für euch sowohl Reeves erste Auftritte im Spiel aus 40-Sekunden E3-Gameplay analysiert und die komplette E3-Demo in unserer neuen Riesen-Plus-Preview zu Cyberpunk 2077 zusammengefasst (auf 10 Seiten).

Übrigens: John Wick bekommt ebenfalls bald ein eigenes Spiel, nämlich John Wick Hex. Keanu erobert also wohl weiter die Welt der Videospiele. Atemberaubend!

Cyberpunk 2077 - Im E3-2019-Trailer taucht Keanu Reeves auf 4:14 Cyberpunk 2077 - Im E3-2019-Trailer taucht Keanu Reeves auf


Kommentare(150)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen