Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Kingdom Come - Großer Plotstopper-Patch 1.3 mit neuem Speichersystem und mehr ist da

Patch 1.3 für die PC-Version von Kingdom Come: Deliverance behebt Questbugs, verbessert das Speichersystem und erleichtert das Schlösserknacken.

von Elena Schulz,
10.03.2018 12:15 Uhr

Patch 1.3 für Kingdom Come ist auf Steam live gegangen.Patch 1.3 für Kingdom Come ist auf Steam live gegangen.

Kingdom Come: Deliverance ist seit dem Release von Bugs und Problemen geplagt. Außerdem sind viele Spieler sauer, dass nicht alle Versprechen aus der Kickstarter-Kampagne eingehalten wurden. Entwickler Warhorse will nun alles wieder gut machen: Er verspricht Verbesserungen wie Mod-Support und arbeitet an angekündigten Stretchgoals wie einer weiblichen Hauptfigur.

Der gerade auf Steam erschienene Patch 1.3 für die PC-Version macht nun den Anfang: Er fügt das von den Spielern ersehnte Speichern beim Beenden des Spiels hinzu. Bislang war Speichern auf Wunsch nur per Mod oder teurem Speicherschnaps möglich, man musste sich auf die (seltenen) automatischen Saves verlassen oder ein Bett in der Spielwelt aufsuchen.

Auch sonst kommt das Update den Spielern entgegen und vereinfacht das Schlossknack-Spiel. Gerade diese Fähigkeit galt als zu schwer und zu mühsam zu erlernen - ärgerlich, da sie zu den nützlichsten im Rollenspiel zählt. Wer in Kingdom Come die schiefe Bahn meidet, macht es sich oft schwerer oder lässt sich gar ganze Questreihen entgehen. Das einfachere Schlösser knacken macht den Pfad des Diebes nun noch verlockender. Passend dazu wurde auch der Taschendiebstahl verbessert.

Mehr zu Kingdom Come: Das sind die besten Mods

Kingdom Come: Deliverance - Screenshots ansehen

Haufenweise Bug-Fixes

Abseits dessen kamen noch weitere Komfort-Features hinzu, beispielsweise wird beim Besuch eines Badehauses jetzt auch das Inventar des Pferdes mit gereinigt. Schmutzige Kleidung macht NPCs in der Mittelalterwelt misstrauisch, was es uns in Dialogen schwerer macht. Zudem wurden über 300 Bugs gefixt, womit auch einige nervige Questfehler behoben seien dürften. Warhorse hatte Update 1.3 vorher als den großen »Plotstopper-Patch« angekündigt. Er behebt unter anderem ein Problem mit der Nachtigall-Quest.

Grafisch wurden Anti-Aliasing-Funktion hinzugefügt, die sich auf Wunsch aktivieren lassen. V-Sync lässt sich nun auf 30 oder 60 einstellen oder gleich komplett deaktivieren. Die Performance wurde insgesamt verbessert und Audio-Bugs beseitigt, die dafür sorgten, dass die deutschen Sprecher in den Cutscenes manchmal mitten im Satz verstummten. Die Steam-Version unterstützt jetzt außerdem die Steam Cloud.

Ihr findet die vollständigen Patch Notes auf der nächsten Seite. Das Update ist 5,7 GB groß und wird automatisch über Steam heruntergeladen.

Kingdom Come und Co. - Werden Spiele mit immer mehr Bugs veröffentlicht? - GameStar TV PLUS 8:42 Kingdom Come und Co. - Werden Spiele mit immer mehr Bugs veröffentlicht? - GameStar TV

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen