GameStars 2019

Koop-Horror-Hoffnung GTFO startet nächste Woche im Early Access

Der Koop-Horror-Shooter GTFO hat ein Release-Datum. Schon bald startet das Spiel im Early Access auf Steam. Allerdings fehlt ein wichtiges Feature.

von Dennis Zirkler,
05.12.2019 15:02 Uhr

Das Survival-Horrorspiel GTFO hat einen Releasetermin für den Start im Early Access erhalten. Das Survival-Horrorspiel GTFO hat einen Releasetermin für den Start im Early Access erhalten.

GTFO, der neue Koop-Shooter vom Payday-Erfinder Ulf Andersson und seinem Team 10 Chambers Collective, hat jetzt einen Release-Termin bekommen. Am 9. Dezember 2019 um 21 Uhr erscheint das Spiel im Early Access auf Steam.

Payday trifft Left 4 Dead

In GTFO schließen sich die Spieler zu einem Team aus vier Plünderern zusammen, die gemeinsam einen unterirdischen Komplex voller schrecklicher Monster durchstreifen. Dabei gilt es, wertvolle Artefakte zu bergen und Waffen, Werkzeuge und Ressourcen zu sammeln, die das Überleben während der Missionen sichern sollen.

Als große Besonderheit ihres Titels sehen die Entwickler das sogenannte Rundown-System, das etwa an die »schwer zu fassenden Ziele« aus Hitman erinnert. Der jeweils aktuelle Rundown zeigt den Spielern unterschiedliche Aufträge, die sie in der Untergrundanlage erfüllen können - je tiefer man dabei in das Tunnelsystem hinabsteigt, desto schwieriger wird es.

Jedoch haben jeder Rundown und die damit verbundenen Aufgaben nur eine begrenzte Laufzeit. Während Rundowns mit nur wenigen Aufgaben nach wenigen Tagen durch neue Missionen ersetzt werden, sollen umfangreiche Rundowns erst nach mehreren Monaten rotieren.

Im Trailer erklären die Entwickler das System detailliert:

GTFO - Entwickler erklären das Rundown-System 3:14 GTFO - Entwickler erklären das Rundown-System

Early Access ohne Matchmaking

Mit der Ankündigung des Release-Datums wurden auch erste Details zum genauen Inhalt der Early-Access-Version 0.1 bekannt. Diese soll hauptsächlich dazu dienen, das angesprochene Rundown-System zu testen, Feedback der Spieler zu sammeln und - natürlich - die finanziellen Risiken des Projekts zu reduzieren.

Allerdings fehlen einige wichtige Features, was durch die Steam-Shop-Seite nicht ganz klar wird: Laut der offiziellen Roadmap wird die erste Early-Access-Version weder Progression in Form eines persistenten Inventars, noch ein Matchmaking-System bieten. Wer also spielen will, braucht unbedingt drei Steam-Freunde, die das Spiel ebenfalls besitzen. Die Entwickler empfehlen, den offiziellen Discord-Server zu nutzen, um sich mit Gleichgesinnten zusammenzuschließen.

Wie sich GTFO spielt und was die Besonderheiten des Horror-Shooters sind, haben wir schon vor einiger Zeit in unserem Preview-Video erklärt:

GTFO - Preview-Video: Ohne Teamwork überlebt ihr diesen Koop-Horror nicht 12:45 GTFO - Preview-Video: Ohne Teamwork überlebt ihr diesen Koop-Horror nicht

Mehr zum Thema:


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen