KT266A-Board von Abit

von Jochen Rist,
07.11.2001 13:47 Uhr

Abit stellte die Spezifikationen seines neuen Athlon-Mainboards vor. Das KR7A-Raid verfügt über einen Raid-Controller und macht von der Leistung des KT266A-Chipsatzes Gebrauch. Vier DIMM-Sockel nehmen maximal 4 Gigabyte DDR-RAM auf. Außerdem wurden neben dem AGP-Port 6 PCI-Slots integriert. Zur Freude der Übertaktergemeinde ist der FSB von 100 bis 200 MHz in 1-MHz-Schritten justierbar. CPU-Spannung und DDR-Spannung können Sie ebenfalls regulieren. Das Board wandert aber erst Anfang Dezember zum Preis von circa 490 Mark über die Ladentische. Der Vorgänger KG7-Raid ging im Athlon-Mainboard-Vergleichstest der Gamestar Ausgabe 11/2001 (Seite 206) als Testsieger hervor.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen