Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Legacy of Kain Defiance im Test

Ein Vampir und ein Zombie schnetzeln sich durch ebenso untote Gegner-Horden - mit dichter Grusel-Atmosphäre und Kamera-Zicken.

06.02.2004 10:05 Uhr

Der feindliche Priester beschwört einen Feuer-Dämonen. Doch selbst solch große Feinde sind kaum herausfordernder als normale Opponenten. (1280x1024)Der feindliche Priester beschwört einen Feuer-Dämonen. Doch selbst solch große Feinde sind kaum herausfordernder als normale Opponenten. (1280x1024)

Der Filmklassiker Ein seltsames Paar zeigt Jack Lemmon und Walter Matthau in hitzigen WG-Wortgefechten. Auch Legacy of Kain Defiance bietet ein seltsames Paar: Seelenfresser Raziel und sein Erzfeind, der Vampir Kain, wollen eine alte Prophezeiung erfüllen - und lösen Meinungsverschiedenheiten nicht mit Worten, sondern per Schwert.

Die 15 Kapitel der spannenden Story erleben Sie abwechselnd aus der Sicht von Kain (bekannt aus der Blood Omen-Reihe) und Raziel (Soul Reaver 1 und 2). Kenner der Vorgänger-Serien finden viele Anspielungen auf ältere Vampir-Abenteuer. Einsteigern fehlt in der Geschichte um Verrat und Zeitreisen zwar anfangs der Durchblick, filmreife Zwischensequenzen erzeugen aber schnell klare Feindbilder. Auf Knopfdruck überspringen Sie die dialoglastigen Videos.

Schwert-Schwinger

Die beiden Geister sind Bossgegner. Balken zeigen ihre verbleibende Lebensenergie.Die beiden Geister sind Bossgegner. Balken zeigen ihre verbleibende Lebensenergie.

Feinde wie Feuerball-schleudernde Priester und schleimige Zombies machen Kain und Raziel das Leben schwer. Während Kain zur Abwehr der Bösewichter auf sein Schwert Soul Reaver setzt, nutzt Raziel eine geisterhafte Version der Klinge. Andere Waffentypen gibt's nicht, doch im Verlauf der Story verbessern die Helden Ihre Schnetzel-Instrumente automatisch. So lädt Kain sein Schwert mit Elementar-Zaubern auf, und Raziel sammelt nach und nach sieben weitere Ausführungen seines Kampfgeräts - etwa eine Feuer-Klinge oder ein Wasser-Schwert, das Gegner kurzzeitig vereist.

Angriffe können die Heroen nicht blocken, sondern müssen ausweichen: Während Raziel elegant zur Seite rollt, irritiert Kain Feinde, indem er sich kurzzeitig in einen wabernden Schatten verwandelt. Dank der starken Waffen sind jedoch selbst Kämpfe gegen mehrere Schurken kein Problem. Prince of Persia 4 bietet dank Dolch-Zeitlupe und effektiveren Special-Moves auf Dauer deutlich anspruchsvollere Gefechte.

Wer keine Lust auf Nahkampf hat, darf Gegner auch per Telekinese auf eine Fackel oder einen Stachel an der Wand werfen. Nachteil: Auf diese Weise erledigte Feinde sind für Kain und Raziel unerreichbar. Denn Vampir und Zombie verlieren kontinuierlich an Lebensenergie. Kain muss seine Gesundheit daher häufig mit dem Blut seiner Opfer auffrischen, Raziel frisst zur Genesung Seelen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,1 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen