GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 8: 26 der besten JRPGs für den PC: Von abgedreht bis absolut genial

Sword Art Online

Sword Art Online: Fatal Bullet - Ankündigungstrailer entfüllt Spiel hinter mysteriösem #Projekt1514 1:20 Sword Art Online: Fatal Bullet - Ankündigungstrailer entfüllt Spiel hinter mysteriösem #Projekt1514

Neuester Release: Sword Art Online: Alicization Lycoris | Plattformen: PC (Windows), PS4, Xbox One | PC-Release: 10. Juli 2020 | Wo kaufen? Steam

MMOs gibt's, die gibt's gar nicht! Darunter ist auch Sword Art Online. Es ist ein Fake-MMO. Das bedeutet: Es ist ein Singleplayer-RPG, das aber in einer MMO-Welt spielt. Verwirrend! Die Geschichte basiert auf einem online veröffentlichten Roman, der später gedruckt und darauf zudem als sehr erfolgreicher Anime umgesetzt wurde. Dann begann der große Hype, der auch zur Veröffentlichung der Spiele führte.

In der Welt von Sword Art Online hat VR mächtige Fortschritte gemacht. Hier setzen die Spieler ihr VR-Headset auf und werden dann matrix-artig in das Spiel gezogen. Doch die dortigen Ereignisse haben auch einen Einfluss auf das echte Leben.

Zugegeben: Von dem Anime halte ich nicht viel. Die Umsetzung der MMO-Welt wirkte auf mich stets unrealistisch und vermittelte den Eindruck, als habe der Verfasser noch nie ein echtes MMORPG gespielt. Die Spiele hingegen üben einen gewissen Reiz aus, da sie den Traum erfüllen, sich in einer Onlinewelt einen Ruf zu erarbeiten.

Trivia: Aus dem Alltag in eine andere Welt gerissen werden ist in Japan ein eigenes Untergenre namens Isekai. Das bedeutet so viel wie »Andere Welt«. Sword Art Online erschuf ein neues Untergenre dieses Untergenres: Trapped in MMO. Die erste Serie dieser Art gab es mit .hack jedoch schon vorher.

Tales of ...

Tales of Arise - Neuer Trailer zum Serien-Reboot des Kult-JRPGs ist da 0:59 Tales of Arise - Neuer Trailer zum Serien-Reboot des Kult-JRPGs ist da

Neuester Release: Tales of Arise | Plattformen: PC (Windows), PS4, Xbox One | PC-Release: 2021 | Wo kaufen? Steam

Hätte Friedrich Nietzsche JRPGs gespielt, wäre er ein Fan der langlebigen Tales-of-Serie gewesen. Der typisch auf ultrasüß getrimmte Anime-Stil dieser Spiele existiert nämlich nur, um falsche Erwartungen zu wecken! Tales-Rollenspiele sind das genaue Gegenteil der fröhlichen Atelier-Serie.

Die Geschichte der Tales-of-Titel ist harter Tobak: Zu den Thematiken gehören unter anderem Rassismus, Vertrauensbrüche, Verlusterfahrungen und die Sinnlosigkeit des Lebens. Diese Stoffe werden in Endzeit-Welten oder zumindest Szenarien am Rand des Ruins behandelt.

Anstatt ein klassisches Kampfsystem zu verwenden, ist Tales einer der Vertreter, die ein wenig in die Arcade-Richtung gehen. In den Konfrontationen bewegt ihr euch auf einer geraden Linie und verprügelt eure Feinde nicht unähnlich eines 2D-Prügelspiels, auch wenn die Kämpfe in den neueren Teilen in 3D-Arenen ablaufen. So löst ihr Skills zum Beispiel mit bestimmten Tastenkombinationen aus.

Trivia: Deutsche Literatur hatte nicht nur im Westen viel Einfluss, sondern auch in Fernost. Das führt dazu, dass in Japan sehr häufig Elemente aus bekannten deutschen Werken zu finden sind, oder einfach nur deutsche Worte. Letztere empfinden Japaner als überaus cool. Kurz gesagt: Goethe hat Anime beeinflusst.

Tokyo Xanadu eX+

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Plattformen: PC (Windows), PS4 | PC-Release: 8. Dezember 2017 | Wo kaufen? Steam

Tokyo Xanadu spielt in einer alternativen Welt, in der Tokio im Jahr 2005 von einem Erdbeben erschüttert wurde. Gut. Dass in der Weltmetropole häufiger mal die Erde wackelt, ist nun nichts ungewöhnliches. In dem Spiel scheint jedoch mehr dahinterzustecken.

Ihr übernehmt die Rolle von Kou Tokisaka, der im Jahr 2015 in einen mysteriösen Vortex gesogen wird und so in einer Dimension namens Eclipse landet. So trifft er auf eine Gruppe namens Nemesis, die versucht, exakt diese Vortexe zu schließen.

Die Kämpfe, die ihr zusammen mit eurer Party bestreitet, laufen dabei jedoch nicht wie in vielen anderen JRPG-Vertretern rundenbasiert ab, sondern in Echtzeit. Doch auch abseits der Kämpfe gibt es etwas zu tun. In der Schule unterhaltet ihr euch etwa mit Mitschülern und treibt so auch die Story voran, oder aber ihr geht einfach in der Stadt shoppen.

Trivia: In Tokio sind alle Gebäude erdbebensicher gebaut. Doch wie macht man das? Zumindest auf den ersten Blick ist das wesentlich einfacher, als man glauben mag. Eine der simpelsten Methoden ist es etwa, die Häuser auf einer Art Gummifundament zu bauen. Größere Türme hingegen sichert man unter anderem mit einer hängenden Kugel in der Spitze ab. Da es funktioniert, kann man aber nur wenig dagegen argumentieren.

8 von 9

nächste Seite


zu den Kommentaren (266)

Kommentare(266)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.