LoL Patch 10.3: Vieles neu bei Jungle, ARAM & TFT

Patch 10.3 bringt viele Anpassungen für League of Legends. Sowohl beim Jungle als auch bei den Spielmodi TFT und ARAM ändert sich einiges.

von Stephanie Schlottag,
05.02.2020 10:25 Uhr

Auch die Herzsucher-Skins für Jinx und Yuumi sind im LoL-Patch 10.3 enthalten. Auch die Herzsucher-Skins für Jinx und Yuumi sind im LoL-Patch 10.3 enthalten.

Patch 10.3 für League of Legends ist da und hat einige Änderungen im Gepäck. Entwickler Riot feilt nicht nur im Hauptspiel an der Spielbalance, sondern auch im Auto-Battler Teamfight Tactics und beim Spielmodus ARAM. Wir haben die wichtigsten Neuerungen für euch zusammengefasst.

Das ändert sich bei LoL 10.3

Im Update 10.3 gibt es eine Menge Anpassungen. Diese betreffen vor allem Champions und neutrale Monster. Außerdem gibt es aktualisierte Grafik- und Soundeffekte für einige Champions. Und natürlich enthält der Patch auch diverse kleine Bugfixes.

Wer wird gebufft?

  • Corki: seine W-Fähigkeit richtet mehr Schaden an, läuft länger und verlangsamt jetzt
  • Sejuani: Bekommt zusätzliches Angriffstempo auf Stufe 1
  • Yuumi: Änderungen an Q-, W- und E-Fähigkeit, Grundheilung wird verringert, aber dafür die Skalierung erhöht
  • Gebufft werden außerdem: Azir, Ezreal, Galio

Wer wird generft?

  • Akali: Große Änderungen an ihren Fähigkeiten, vor allem um sie in Profi-Spielen abzuschwächen
  • Aphelios: Die Reichweite seiner ultimativen Fähigkeit wird verringert
  • Sett: Auch den Boss trifft es diesmal: Seine Regeneration und sein Grundschaden werden abgeschwächt
  • Generft werden außerdem: Diana, Ekko, Leona, Miss Fortune, Rumble, Senna, Sona

Aphelios wird bereits zum dritten Mal in Folge generft. Aphelios wird bereits zum dritten Mal in Folge generft.

Weitere Änderungen für LoL 10.3

Während der Pre-Season 2019 wurden Jungler geschwächt. Dabei ist Riot aber - auch nach eigener Aussage - ein wenig »übers Ziel hinausgeschossen«. Mehr dazu lest ihr in unserer Meldung zu den Änderungen am LoL-Jungle 2020. Mit dem neuen Patch werden nun die angekündigten Verbesserungen wirksam: so erhalten Jungler wieder mehr Erfahrung und es gibt Änderungen bei neutralen Monstern wie den Kruggs.

Eine umfangreiche Aktualisierung von Grafik- und Soundeffekten bekommen Annie, Malphite und Nautilus spendiert. Wie das beim »Kind der Finsternis« aussieht, könnt ihr euch im Vergleichs-Video anschauen: Wie im Video gezeigt gibt es auch für sämtliche Skins der Champions neue Grafiken und Vertonung. Einige bekommen sogar eigene Effekte bei der Aktivierung verschiedener Fähigkeiten.

Das ändert sich beim ARAM-Modus

Auch wenn viele ARAM als reinen Spaßmodus betrachten, versucht Riot trotzdem, auch hier das Balancing zu verbessern. Manche Champions sind in diesem Setting extrem stark, während andere ihre Stärken kaum ausspielen können. Es gibt umfangreiche Buffs und Nerfs, die großteils die prozentualen Boni für verursachtem und erlittenen Schaden betreffen.

Beispielsweise wird Nami geschwächt, indem sie 10 Prozent von ihrer Heilung abgezogen bekommt.
Tryndamere bekommt fünf Prozent zu seinem verursachten Schaden addiert und erleidet gleichzeitig 5 Prozent weniger.

Sämtliche Änderungen und eine Übersicht aller Bugfixes könnt ihr in den offiziellen Patchnotes zu LoL 10.3 nachlesen.

Das ändert sich bei TFT

Für den Auto-Battle-Modus von LoL gibt es im Update 10.3 weniger Änderungen als für das Hauptspiel. Riot möchte sich diesmal darauf konzentrieren, schwache Elemente zu verstärken statt Nerfs vorzunehmen. Die wohl interessanteste Neuigkeit: den Champions im Karussell wurde der Pfannenwender weggenommen.

Der goldene Pfannenwender ist ein nützlicher Gegenstand in TFT. Der goldene Pfannenwender ist ein nützlicher Gegenstand in TFT.

Keine Sorge: das Item könnt ihr weiterhin in Goldkisten finden, die ab jetzt auch mehr Gold und weniger Champions enthalten.

Änderungen an Gegenständen

  • Ionischer Funke gibt einen größeren Schadensbonus
  • Das gleiche gilt für Statikks Stich
  • Ludens Echo gewährt weniger Bonus-Schaden
  • Klinge der Unendlichkeit gibt jetzt weniger Chance auf kritische Treffer

Außerdem wurden die Attribute Assassinen, Mond, Schatten und Licht leicht angepasst sowie einige Champion-Werte verändert. Eine vollständige Liste der Änderungen und Bugfixes könnt ihr euch in den offiziellen Patchnotes zu TFT 10.3 anschauen.

Eine oft gewünschte Änderung fehlt: der Champion Kassadin gilt vielen als derart overpowered, dass auf reddit sogar Seelsorge für LoL-Spieler angeboten wird.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen