Luxus-Gaming-Chair Acer Thronos Air kostet 14.000 US-Dollar

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin zeigt Acer den Predator Thronos Air. Die Neuauflage ist zwar günstiger als das Original, verzichtet dafür aber auf etwas Komfort.

von Alexander Köpf,
08.09.2019 18:18 Uhr

Auf der IFA in Berlin wird aktuell der Acer Predator Thronos Air ausgestellt.Auf der IFA in Berlin wird aktuell der Acer Predator Thronos Air ausgestellt.

Acer kündigt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2019 in Berlin den Predator Thronos Air an. Der monströse Gaming-Chair beerbt damit den Predator Thronos, der vor genau einem Jahr, ebenfalls zur Messe in Berlin, vorgestellt wurde.

Trotz integrierter Massage-Funktion soll die Neuauflage jedoch deutlich günstiger - oder weniger teuer - als das Vorjahresmodell sein. Dazu spart Acer aber an anderer Stelle (via ComputerBase).

Leicht abgespeckt, aber dafür mit Massage-Funktion

Am Acer Predator Thronos wurde nicht gespart. Komfort wurde groß geschrieben.Am Acer Predator Thronos wurde nicht gespart. Komfort wurde groß geschrieben.

Der Acer Predator Thronos galt als eines der Highlights der IFA 2018. Der buchstäbliche Gaming-Thron fasst serienmäßig drei 27 Zoll WQHD-Monitore, einen Desktop-PC aus Acers hauseigener Orion-Reihe und sämtliche relevanten Peripheriegeräte.

Der Arm, der die Monitore hält, fährt elektrisch nach oben, um das Ein- und Aussteigen zu ermöglichen. Ebenso kann das gesamte System elektrisch um 50 Grad nach hinten geneigt werden.

Gaming-Beamer mit 120 Hertz - bis 7,2 Meter Diagonale beim Acer Nitro G550

Mit ganz so viel Komfort kann der neu vorgestellte Predator Thronos Air jedoch nicht aufwarten. Spieler können nur noch über eine der beiden seitlich angebrachten Türen auf dem Sessel Platz nehmen und auch die Neigung erfolgt mechanisch um bis zu 40 Grad.

Die Massage-Funktion ist die einzige wesentliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahresmodell.Die Massage-Funktion ist die einzige wesentliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahresmodell.

Dafür soll der Thronos Air aber »nur« mit 14.000 US-Dollar zu Buche schlagen, Massage-Funktion inbegriffen. Einen Euro-Preis nannte Acer zwar noch nicht, für die 2018er-Variante werden aber mindestens 18.000 Euro (20.000 US-Dollar) fällig.

Gaming-PC nicht enthalten

Die 6.000 US-Dollar Preisunterschied ergeben sich aber nicht nur aus den eingesparten Komfortfunktionen. Wie Techspot berichtet, ist im Thronos Air keine PC-Hardware verbaut. Man erhält also lediglich die Karosserie, für das Innenleben muss selbst gesorgt werden.

Wer dennoch bereit ist, zum Preis eines Autos einen Gaming-Chair zu kaufen, der könnte durch eventuell lange Wartezeiten enttäuscht werden.

Zwar hat Acer noch keinen Termin für den Marktstart genannt, der Predator Thronos wurde jedoch erst im Juni 2019, also neun Monate nach seiner Ankündigung zum Verkauf angeboten.


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen