Madden NFL 19 - Profisportler wegen Gewalt gegen eine Frau aus dem Spiel entfernt

Der Footballer Kareem Hunt wird aus Madden 19 entfernt. Aktuell herrscht eine Kontroverse um den Spieler, weil er Anfang des Jahres 2018 eine Frau geschlagen hat.

von Martin Dietrich,
05.12.2018 16:43 Uhr

EA entfernt einen Spieler aus Madden NFL 19, nachdem dieser eine Frau schlug.EA entfernt einen Spieler aus Madden NFL 19, nachdem dieser eine Frau schlug.

Kareem Hunt, ehemaliger Running Back bei den Kansas City Chiefs, wird in Zukunft nicht mehr in Madden NFL 19 zu finden sein. Electronic Arts entfernt den Jungspieler, nachdem ein Video aufgetaucht ist, das Hunter dabei zeigt, wie er eine 19-jährige Frau angreift und tritt. Hunter droht zudem eine längere Spielsperre, weil die NFL derzeit weitere Straftaten untersucht, die ihm vorgeworfen werden.

In einem Statement gegenüber TMZ bestätigt ein EA-Sprecher den Vorgang und kündigt an, dass Hunter im Ultimate-Team-Modus gegen einen generischen Sportler mit denselben Werten ausgetauscht wird. Somit haben die Spieler, die ihn in Ultimate Team besitzen, keinen Nachteil durch die Streichung.

Die Hintergründe

Der Vorfall ereignete sich im Februar 2018 in einem Hotel in Cleveland. Dabei kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Hunt und einer jungen Frau in Anwesenheit mehrerer Bekannter des Footballspielers.

Nach einem Wortwechsel schubste Hunt die Frau, woraufhin sie ihn ins Gesicht schlug. Hunt wurde von seinen Freunden zurückgehalten, doch er konnte sich befreien und rempelte einen nahestehenden Mann an, der stürzte und dabei auch die Frau umwarf. Später trat Hunt noch gegen das Bein der Frau. Die Polizei befragte anschließend die Betroffenen, es kam jedoch zu keiner Anzeige oder Festnahme.

Beide Parteien gaben für die Eskalation des Streits unterschiedliche Gründe an. Laut der Frau kam es zu der Szene, weil sie keinen Sex mit einem der Begleiter von Hunt haben wollte. Hunt behauptet wiederum, dass sie ihn rassistisch beleidigte, nachdem er die Frau aus dem Hotelzimmer warf.

Madden NFL 19 - Screenshots ansehen

Mehrere Anschuldigungen gegen Hunt

Die NFL und die Kansas City Chiefs erfuhren relativ früh von dem Vorfall. Nach einer Untersuchung und einer Befragung von Kareem Hunt entschied sich die Vereinsleitung jedoch dafür, keine Strafe auszusprechen. Als die Seite TMZ aber vor wenigen Tagen in Besitz des Videos gelangte und es veröffentlichte, änderte sich die Situation. In den früheren Befragungen soll Hunt gelogen und die Situation falsch dargestellt haben, meinen die Manager der Kansas City Chiefs und trennten sich vom Profisportler.

Die NFL startete aufgrund des Videos eine weitere Untersuchung. Derzeit steht Hunt noch auf der sogenannten »Exempt List«. Bis auf Weiteres darf er damit nicht offiziell mit Teams trainieren oder Spiele absolvieren. Eine mögliche Spielsperre könnte hart ausfallen, da weitere Anschuldigungen bekannt geworden sind.

So soll Hunt im Januar 2018 mit weiteren Personen einen Mann in einem Nachtclub angegriffen und verletzt haben. Es ist von Knochenbrüchen und Prellungen die Rede. Im Juni soll Hunt darüber hinaus einen Mann in einem Restaurant geschlagen haben.

Es kam schon häufiger vor, dass Spieler aus der Madden-Reihe aufgrund von Straftaten entfernt wurden. Wirklich konsequent ist EA aber nicht.Es kam schon häufiger vor, dass Spieler aus der Madden-Reihe aufgrund von Straftaten entfernt wurden. Wirklich konsequent ist EA aber nicht.

Keine einheitliche Linie von EA

Electronic Arts entfernt nicht zum ersten Mal einen Football-Spieler nach solchen Gewalttaten. Ray Rice verletzte seine Verlobte in Folge eines Streits und wurde aus dem Madden-Kader gestrichen. Aaron Hernandez wurde wegen Mordes rechtskräftig verurteilt, zuvor hatten ihn die Entwickler bereits aus dem Spiel genommen.

Allerdings fährt EA keine eindeutige Linie. Adrian Peterson wurde 2014 wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Er hatte seinen vierjährigen Sohn mit einem Ast verprügelt. Der Runningback ist bis heute in Madden zu finden. Reuben Foster ist ebenfalls noch Teil der Sportspielreihe, obwohl ihm schon mehrfach häusliche Gewalt vorgeworfen wurde, teilweise stellten sie diese Anschuldigungen aber auch als falsch heraus. Foster wurde aber im Juni 2018 zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verdonnert, aufgrund des illegalen Besitzes eines Schnellfeuergewehrs.

Keine Kommentarfunktion?
Um die Kommentare zum Thema besser moderieren zu können, haben wir die Diskussion in unser Forum verlegt. Falls ihr diesen Artikel mit anderen diskutieren wollt, findet ihr den Thread hier:
Madden NFL 19 - Profisportler wegen Gewalt gegen eine Frau aus dem Spiel entfernt

Quellen: TMZ, Ran, Polygon

Madden NFL 19 - PC gegen PS4 Pro im Grafikvergleich 3:00 Madden NFL 19 - PC gegen PS4 Pro im Grafikvergleich

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen