Adventskalender 2019

Marys Top 10 RPGs: Mass Effect 3 und Dragon Age 2 sind die besten Teile ihrer Reihe

BioWare der ungeschlagene RPG-König, keine Frage. Community-Redakteurin Mary sieht die Stärken des Studios allerdings eher in weniger geliebten Spielen.

von Marylin Marx,
13.08.2019 13:33 Uhr

Marys schloss ihre rothaarige Shepard mit jedem Mass-Effect-Spiel mehr ins Herz. Marys schloss ihre rothaarige Shepard mit jedem Mass-Effect-Spiel mehr ins Herz.

Freunde, jetzt mal ehrlich: Unsere Liste der Top 100 besten Rollenspiele aller Zeiten ist schön, rund und spiegelt die Platzierungen wieder, auf die sich alle Redakteure einigen konnte. Da die Liste aber versucht, allen Ansprüchen gerecht zu werden, fallen leider die persönlichen Platzierungen hinten runter.

Damit ihr auf unsere Meinungen aber nicht verzichten müsst, verfassen wir jetzt persönliche Rollenspiel-Listen, um euch zu zeigen, wie unterschiedlich Platzierungen innerhalb einer Redaktion sein können. Oder wir sind alle nur gemein und wollen uns gegenseitig ärgern.

Wenn es darum geht, Kollegen zu ärgern, macht Maurice natürlich den Anfang und kürt eine verstaubte Ansammlung von Oldschool-Rollenspielen zu seinen Favoriten, um die altehrwürdigen GameStar-Leser glücklich zu stimmen. Typisch.

Aber hey, dafür scheue ich unliebsame Meinungen umso weniger: Als Community-Redakteurin gehe ich gerne auf Konfrontationskurs und will euch mit meiner eigenen Liste nicht nur zeigen, dass auch neuere Rollenspiele cool sind, sondern gleichzeitig auf einige vergessene Perlen aufmerksam machen.

Gib mir die volle BioWare-Breitseite!

Warum meine Kollegen Mass Effect 2 vor Mass Effect 3 sehen und Dragon Age 2 lediglich auf Platz 90 landete, erschließt sich mir einfach nicht. Selten habe ich bei Spielen so oft gelacht, geweint, geflucht und gejubelt wie in Mass Effect 3. Der krönende Abschluss der Shepard-Trilogie repräsentiert für mich den Inbegriff eines (fast) perfekten Spiels. Selten freute ich mich so über die Charakterentwicklung meiner Begleiter, die mich teils schon zum dritten Mal begleiteten.

Obwohl oder gerade weil sie nicht alle ein Happy-End bekamen, nahmen ich und das Spiel uns die Zeit, ihre Geschichten würdig abzuschließen. Ebenso positiv ist mir auch das Gameplay im Kopf geblieben, das mich und mein Potato-Aim ausreichend forderte, ohne zu frustrieren.

Petra wählt auch Mass Effect auf Platz 1 - Allerdings den falschen Teil

Ähnlich empfand ich auch bei Dragon Age 2, dessen Figuren-Ensemble und Echtzeit-Kampfsystem mir deutlich besser gefielen als das seines hochgelobten Vorgängers Dragon Age: Origins. Dragon Age 2 brilliert mit seinem erzählerischen Rahmen und der Idee, uns statt einer ganzen Welt lediglich die kleine Stadt Kirkwall vorzusetzen, in der wir jede Veränderung und jede getroffene Entscheidung sofort spüren.

Zu Unrecht abgestraft

Ich erwähnte es bereits in unserem Redaktions-Ranking: Dragon Age 2 wird zu Unrecht abgestraft, weil die Kritiker sich häufig nur auf das (zugegebenermaßen nervige) Map-Recyceling fokussieren. Mein Tipp: Gebt Dragon Age 2 nochmal eine Chance, ihr werdet es nicht bereuen.

Da die ersten zwei Plätze bereits für empörte Kommentare sorgen dürften, mache ich gleich weiter im Text und sage stolz: The Witcher 3 werdet ihr in meinen Top 10 nicht finden, weil ich Geralt schlicht und ergreifend nicht leiden kann und der wichtigste Aspekt eines Rollenspiels für mich ein sympathischer Protagonist ist - immerhin verbringe ich mit ihm die meiste Spielzeit.

Von daher findet ihr in meiner Liste nur Spiele, bei denen ich meinen Charakter wirklich ins Herz geschlossen habe:

  1. Mass Effect 3
  2. Dragon Age 2
  3. Jade Empire
  4. Stardew Valley
  5. World of Warcraft
  6. Final Fantasy 9
  7. Fable
  8. Graveyard Keeper
  9. Dark Souls
  10. Unterwegs in Düsterburg

Während Kollege Maurice über diese Auswahl noch immer angewidert den Kopf schüttelt und New-Vegas-Valentin mir für immer vorhalten wird, dass Fallout cooler als Mass Effect sei (stimmt nicht!), verliere ich noch ein paar kurze Worte über die Platzierungen.

Unterwegs in Düsterburg!

Bei vielen dieser Spiele lässt sich zurecht darüber streiten, ob es sich wirklich um ein RPG handelt oder nicht. Dark Souls, Stardew Valley und Graveyard Keeper entsprechen nicht dem klassischen Rollenspiel-Schema. Dennoch gehören sie für mich nicht nur in ein Rollenspiel-Ranking, sondern eben auch in die Top 10.

Nehmen wir beispielsweise Stardew Valley: Die niedliche Farming-Sim hat ein fantastisches Skill-System, kann mit seinen NPCs zu überzeugen und lässt mich gleichzeitig Monster verprügeln, während ich nebenher ein kleines Gemüse-Imperium aufbaue und die Liebe meines Lebens date. Was will ich mehr von einem Rollenspiel?

Was mir in der unserer gemeinsamen Liste ein wenig gefehlt hat, war die glorreiche Zeit der RPG-Maker-Spiele, weswegen ich zumindest stellvertretend Unterwegs in Düsterburg mit aufnehmen wollte (erinnert sich einer von euch noch an Grandy und seine Abenteuer?). Selten habe ich ein Fan-Projekt gesehen, was AAA-Spielen in derart vielen Bereichen das Wasser reichen konnte.

Nachdem ich euch jetzt meine Meinung um die Ohren gehauen habe, will ich natürlich wissen, was ihr zu sagen habt. Geigt mir in den Kommentaren (liebevoll!) eure Meinung oder macht gleich bei unserem Community-Wettbewerb mit und sahnt dicke Preis ab!

Die zehn besten Rollenspiele - Platz 7: Mass Effect - »Ich bin im Zimmer auf und ab gerannt, weil ich mich nicht entscheiden konnte« PLUS 8:22 Die zehn besten Rollenspiele - Platz 7: Mass Effect - »Ich bin im Zimmer auf und ab gerannt, weil ich mich nicht entscheiden konnte«


Kommentare(239)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen