Microsoft bringt keine Xbox-exklusiven Spiele mehr: »All unsere zukünftigen Titel kommen für Xbox und PC«

In einem Interview auf der E3 haben wir mit dem Chef der Microsoft Game Studios über das Ende der Xbox-exklusiven Spiele gesprochen. So wird auch Halo: Infninte bei Release auf dem PC erscheinen.

von Fabiano Uslenghi,
11.06.2019 11:20 Uhr

Hauseigene Microsoft-Marken wie Halo sollen in Zukunft nicht mehr zwischen PC und Xbox entscheiden müssen, sondern auf beiden Plattformen erscheinen. Hauseigene Microsoft-Marken wie Halo sollen in Zukunft nicht mehr zwischen PC und Xbox entscheiden müssen, sondern auf beiden Plattformen erscheinen.

Es wird in Zukunft keine Spiele mehr geben, die nur für die Xbox und nicht auf dem PC erscheinen. Bei der gestrigen Microsoft E3-Konferenz überzeugte der Publisher nicht nur mit zahlreichen Trailern zu bereits bekannten und völlig neuen Spielen, sondern zeigte vor allem auch seine Bereitschaft an, keine Spiele mehr exklusiv für die eigenen Konsolen zu entwickeln. Beispielsweise mit der Veröffentlichung des Xbox Game Pass für den PC.

Wir haben in Los Angeles mit Matt Booty ein Gespräch geführt, seines Zeichens Chef der Microsoft Game Studios, und dabei nach dieser Neuausrichtung befragt. Dabei gab er zu, dass der PC in den letzten Jahren deutlich weniger im Fokus stand als die Xbox. Künftig plane man aber beide Seiten gleichermaßen zu betreuen. Dazu gehört auch der Release der Halo: Master Chief Collection und Halo: Infinite für den PC.

"Wir wollen sicher stellen, dass alle unsere First-Party-Spiele für den PC und die Xbox erscheinen, genauso wie wir es jetzt mit der Halo: Master Chief Collection auf dem PC machen und Halo: Infinite, das für die Konsole und den PC erscheint. Wir wollen sicherstellen, dass die Spieler eine Wahl haben. "

"Wir schreiben unseren Entwicklerteams nicht vor, auf welche Plattform sie sich konzentrieren sollen. Sie sollen sich darauf fokussieren, was für ihre Spieler am wichtigsten ist. Ein Spiel wie Age of Empires ist fokussiert auf den PC, weil es von dieser Plattform stammt. Das ist der Startpunkt; wir starten dort, wo sie Spieler sind, die diese Spiele lieben. Wir wollen nicht einfach nur abhaken, dass Spiele auf beiden Geräten erscheinen müssen."

Grund für die Neuausrichtung soll laut Booty auch die große Anzahl an Spielern sein, die auf unterschiedlichen Plattformen spielen. Dazu gehören nicht nur Konsolen und PCs, sondern vor allem auch Mobile-Geräte. Als das Unternehmen, dass für das Betriebssystem auf dem PC verantwortlich ist, will Microsoft diesen Vorteil stärker nutzen.

Halo: Infinite - Master Chief bringt neue Hoffnung im E3 2019-Trailer 5:57 Halo: Infinite - Master Chief bringt neue Hoffnung im E3 2019-Trailer


Kommentare(209)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen