Mindfactory - AMD verkauft doppelt so viele Prozessoren wie Intel

Zum zweiten Mal in Folge wurden beim deutschen Händler Mindfactory doppelt so viele AMD Prozessoren verkauft als Modelle von Intel.

von Sara Petzold,
04.12.2018 19:24 Uhr

Sowohl im Oktober als auch im November verkauften sich Prozessoren von AMD bei Mindfactory mehr als doppelt so gut wie die Konkurrenz von Intel. (Quelle: Reddit-User ingebor)Sowohl im Oktober als auch im November verkauften sich Prozessoren von AMD bei Mindfactory mehr als doppelt so gut wie die Konkurrenz von Intel. (Quelle: Reddit-User ingebor)

Der Prozessor-Markt wird von Intel beherrscht - doch die Kunden eines Händlers in Deutschland leisten tapferen Widerstand: Denn obwohl AMD trotz wachsender Marktanteile bei den Verkaufszahlen weltweit immer noch deutlich hinter Intel liegt, sieht das Bild bei dem Hardware-Anbieter Mindfactory ganz anders aus.

Laut Zahlen, die einmal mehr vom Reddit-User ingebor stammen, haben die Kunden dort im November 2018 doppelt soviele AMD-CPUs gekauft wie Intel-Prozessoren. Zwar sind die Ergebnisse nicht repräsentativ für den gesamten deutschen Markt - weil Mindfactory aber zu den größten Anbietern für PC-Hardware in Deutschland gehört, sind sie dennoch interessant.

Die besten PC-Upgrades aus CPU, RAM und Mainboard

Der November ist bereits der zweite Monat in Folge, in dem AMD die CPU-Verkaufszahlen dominiert. Im Oktober hatte AMD 71 Prozent aller CPU-Verkäufe für sich eingenommen, im November sind es noch 69 Prozent - allerdings stiegen die absoluten Verkaufszahlen für AMD im November noch einmal deutlich, wie die entsprechende Grafik zeigt.

Ein wahrscheinlicher Grund für AMDs Dominanz: Während die Preise für Intel-Prozessoren vom August auf September sprunghaft anstiegen, blieben AMDs Preise konstant und deutlich unter denen der Konkurrenz: Der Durchschnittspreis für Intel-CPUs ist aktuell mit 342,83 Euro knapp anderthalb Mal so hoch wie bei AMD (196,83 Euro).

CPU-Vergleich mit RTX 2080 Ti - Core i9 9900K vs. Core i7 8700K vs. Ryzen 7 2700X

Die höheren Preise der Intel-CPUs führen schlussendlich aber auch zu höheren Umsätzen, weshalb AMDs Vorsprung auf der finanziellen Ebene etwas kleiner ausfällt: Intel bringt es auf 2,5 Millionen Euro, AMD auf 3,3 Millionen Euro - in Prozent entspricht das 56 Prozent für AMD und 44 Prozent für Intel.

Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und 2080 - Founders Edition gegen Partnerkarten und Overclocking 8:28 Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und 2080 - Founders Edition gegen Partnerkarten und Overclocking


Kommentare(174)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen