Monster Hunter World: Iceborne ist schon jetzt ein Erfolg, Roadmap bekannt

Iceborne hat in der Launch-Woche allein auf der Konsole über 2,5 Millionen Exemplare ausgeliefert. Außerdem gibt es eine Roadmap für kommende Updates.

von Elena Schulz,
15.09.2019 13:41 Uhr

Capcom feiert einen Verkaufserfolg und stellt die Roadmap für Iceborne vor.Capcom feiert einen Verkaufserfolg und stellt die Roadmap für Iceborne vor.

Monster Hunter World: Iceborne verzeichnet bereits einen ersten großen Erfolg: Laut Capcom wurden vom Addon seit dem Launch am 6. September für PS4 und Xbox One weltweit bereits 2,5 Millionen Exemplare ausgeliefert, trotz fehlender PC-Version. Außerdem gibt es eine Roadmap für die kostenlosen Updates nach dem Release.

Die Zahl beinhaltet die digitale Version der Erweiterung, die einzeln erhältlich ist, sowie die physische und digitale Master Edition, die das Hauptspiel Monster Hunter World und Iceborne umfasst.

Das ist beachtlich für ein Addon, auch wenn Monster Hunter World zum Launch mit fünf Millionen Einheiten in drei Tagen (ebenfalls nur für Konsole) die Nase vorne hat. Das Hauptspiel wurde mittlerweile insgesamt über 13 Millionen Mal ausgeliefert, was es zum erfolgreichsten Spiel für Publisher Capcom macht.

Als Dankeschön gab es ein seltenes Item an die Spieler geschenkt. Vielleicht wartet bei Iceborne ja ein weiteres Treue-Geschenk auf die Fans.

Monster Hunter World: Iceborne - Testvideo 9:44 Monster Hunter World: Iceborne - Testvideo

Roadmap für kostenlose Inhalte

Wie Monster Hunter World wird auch Iceborne über kostenlose Patches mit neuen Inhalten versorgt. Vor kurzem wurde eine erste Roadmap dafür veröffentlicht:

Da die PC-Version erst im Januar 2020 erscheint, gilt der Zeitplan natürlich nicht für sie. Allerdings sollten die Inhalte wie bei Monster Hunter World bis auf kleinere Abweichungen, was exklusiven Content angeht, übereinstimmen.

  • Im Oktober 2019 geht es los mit Rajang als erstem DLC-Monster. Außerdem gibt es neue Inhalte für den Spielerraum.
  • Im November 2019 folgt erneut ein PS4-exklusives Paket zu Horizon: Zero Dawn. Diesmal geht es passend zum Schnee-Setting von Iceborne um den DLC The Frozen Wilds. Es gibt eine Event-Quest, wo die Spieler sich vermutlich erneut eine Waffe, Rüstung oder Palico-Rüstung im Horizon-Stil verdienen können. Wie das letzte Crossover wird auch diese Quest nicht für PC und Xbox One erscheinen.
  • Im Dezember 2019 gibt es noch zwei weitere Horizon-Quests aus dem Crossover zu erledigen. Damit PC- und Xbox-Spieler nicht leer ausgehen, wird es aber auch ein neues, noch unbekanntes Monster geben. Zusätzlich kommt ein saisonales Event. Wahrscheinlich kehren also die Astera-Feste zurück und uns erwartet das Wintersternfest oder eine neue Variante davon.
  • Für 2020 werden noch weitere Updates versprochen, unter anderem zum zweijährigen Jubiläum des Hauptspiels.

Die Angaben spiegeln nur den aktuellen Stand wider und können sich jederzeit ändern. Gut möglich also, dass zum Beispiel im November noch Inhalte für alle Spieler abseits der exklusiven dazukommen, die aktuell noch nicht feststehen. Ziemlich sicher können wir in Zukunft wie bei Monster Hunter World noch mit weiteren Monstern, Event-Quests und auch den übrigen Astera-Festen rechnen.

Iceborne im Konsolen-Test: Ein (fast) perfektes Gesamtpaket

Monster Hunter World: Iceborne - Screenshots ansehen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen