Moorhuhn-Virus

von GameStar Redaktion,
21.02.2000 10:49 Uhr

In Deutschland sind mehrfach Versionen des Kultspiels Moorhuhn-Jagd verbreitet worden, die mit dem gefährlichen Virus "CIH" (alias "Tschernobyl") infiziert sind. Das berichtet die Zeitschrift PC-Welt auf ihrer Web-Site. Der heimtückische Virus löscht bei der Aktivierung seiner Schadfunktion einen Teil des Rechner-Startprogramms (Flash-BIOS), so dass der Computer meist nicht mehr gestartet werden kann. Zusätzlich macht er die Festplatte unbrauchbar, indem er wichtige Teile überschreibt. PC-Welt empfiehlt, das Moorhuhn-Spiel nur aus sicherer Quelle herunterzuladen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen