Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Mount & Blade 2: Bannerlord Preview - Das einzig wahre Rollenspiel

Es ist offiziell: Witze über den bestimmt eh nie eintreffenden Release von Mount & Blade 2 sind seit Verkündigung des Early-Access-Starttermins passé. Wir erklären mit Hilfe der Entwickler, wieso sich Fans völlig freier Sandbox-RPGs wie bolle auf den März 2020 freuen sollten.

von Peter Bathge,
23.08.2019 00:20 Uhr

  • Eines der meist unterschätzten Spiele könnte eines der besten des Jahres 2020 werden: Mount & Blade 2 hat das Potenzial, das virtuelle Mittelalter in eine fantastische Rollenspiel-Sandbox zu verwandeln.
  • Bei GameStar Plus stellt Entwickler Taleworlds seine jüngste Bannerlords-Demo vor - und im Interview beantwortet das Team jede noch so kleine Detailfrage zur Weltkarte, den Belagerungen und dem Clan- und Fraktionssystem samt Politik-Features.
  • Denn Mount & Blade 2: Bannerlord hat nicht nur spannende Schlachten zu bieten, in denen ihr quasi den General aus Total War selbst steuert und dank toller Steuerung intensive Kämpfe Mann gegen Mann und Armee gegen Armee erlebt. Sondern es steckt darüber hinaus noch bis zum Rand voll mit spannenden Anleihen aus dem Strategie-Genre.
  • Vor allem aber bietet Mount & Blade eines in Hülle und Fülle: Freiheit.

Kingdom Come: Deliverance trifft Crusader Kings 2: Mit Mount & Blade erwartet uns im März 2020 ein absoluter Leckerbissen für Mittelalter-Fans. Die GameStar-Plus-Vorschau von der gamescom stellt das Rollenspiel genauer vor.Kingdom Come: Deliverance trifft Crusader Kings 2: Mit Mount & Blade erwartet uns im März 2020 ein absoluter Leckerbissen für Mittelalter-Fans. Die GameStar-Plus-Vorschau von der gamescom stellt das Rollenspiel genauer vor.

Der Running Gag hat das Ende seiner Laufzeit erreicht. Schluss mit den Witzen, dass wahrscheinlich selbst Star Citizen früher fertig wird! Es hat ein Weilchen gedauert, aber sieben Jahre nach der ersten Ankündigung und acht Jahre nach Beginn der Entwicklung hat Mount & Blade 2: Bannerlord endlich einen Releasetermin. Ja, das Mittelalter-Mammutwerk, das für seine Fans so etwas wie der Heilige Gral der Rollenspiele ist, wird tatsächlich erscheinen.

Aber es wäre nicht Mount & Blade 2, wenn nicht selbst diese frohe Kunde mit einem »Ja, aber ...« verknüpft wäre. Ja, Bannerlord erscheint im März 2020, ABER es ist nur die Early-Access-Version. Und die soll laut dem Chef von Entwickler Taleworlds gar nur eine rudimentäre Fassung sein - also müssen Fans weiter warten?

GameStar Plus hat Mount & Blade 2 bereits gespielt, wir sprachen für euch mit den Entwicklern, wir hatten sie auf der gamescom zu Gast bei unserem Live-Streaming-Programm #gctogether. Und am Ende dieser Vorschau werdet ihr wissen, warum selbst gestandene Redakteure den Early-Access-Release nicht abwarten können und Bugs, fehlende Spielinhalte und mögliche Performance-Probleme bei Mount & Blade 2: Bannerlord bereitwillig in Kauf nehmen. Denn sie hoffen darauf, bereits in ein paar Monaten den Spaß ihres Lebens zu haben. Ihres Ritterlebens, wohlgemerkt.

Mount & Blade 2 bietet die ultimative Freiheit

Im realen Leben ist ein Jahr seit der letzten gamescom-Demo und unserer dazugehörigen Mount-&-Blade-2-Preview vergangen. In der Welt Calradia sind zehn Jahre ins Land gezogen: In der Demo (Version 0.3.2.) stehen zu Beginn zwar dieselben drei Charaktere wie damals zur Auswahl, aber sie sind eine Dekade älter. Wichtig: Das ist nur ein Gag für die Journalisten; wer Mount & Blade 2: Bannerlord zum (Early-Access-)Release spielt, wird seine eigene Figur erstellen, das Auswahlmenü zu Beginn gibt's ledglich in der Demo.

Die Spielzeit des Mittelalter-Rollenspiels verteilt sich gleichmäßig auf die Echzeitschlachten aus Third-Person- oder Ego-Perspektive und das Management der eigenen Truppe auf der Weltkarte. Euer Held gehört einem Clan an, der wiederum in Diensten einer Fraktion steht, etwa eines Königreichs mit einem Herrscher an der Spitze und vielen KI-Untertanen.

Mount Blade 2 ist eine Sandbox: Bereits zu Beginn dürft ihr in jeden Winkel der Spielwelt reisen und machen, was ihr wollt. Händler, Räuberjäger, Söldner - euch stehen viele Karrieren offen. Kämpfe sind kein Muss - man kann das Spiel Hunderte Stunden lang spielen, ohne auch nur ein Gefecht auszutragen, darf sich mit Gold praktisch zum Sieg kaufen.

Mount & Blade 2: Neues Gameplay aus der Sandbox-Kampagne - Belagern und Erobern im Mid-Game PLUS 12:54 Mount & Blade 2: Neues Gameplay aus der Sandbox-Kampagne - Belagern und Erobern im Mid-Game

Wie ein solcher Sieg aussieht, das definiert jeder Spieler für sich selbst, denn feste Ziele gibt es abseits des Tutorials nicht. Macht doch einfach, was ihr wollt; reist dahin, wo es euch gefällt! Es gibt Wüsten und Wälder, Steppen und mitteleuropäische Landstriche mit gemäßigkeitem Klima. Calradia ist zwar ein fiktives Setting, aber ähnlich wie Kingdom Come: Deliverance setzt Mount & Blade 2: Bannerlord auf den Anstrich von Realismus. Drachen oder andere Fantasy-Kreaturen gibt's hier nicht zu bekämpfen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen