Netflix, Amazon Prime & Co. - EU-Gesetz fordert Mindestquote von 30 Prozent für nationale Produktionen

Die EU will Streaming-Dienste wie Netflix per Gesetz dazu verpflichten, eine Mindestquote an nationalen Produktionen zu erfüllen. Das Gesetz soll im Dezember 2018 verabschiedet werden.

von Sara Petzold,
05.09.2018 18:13 Uhr

Netflix und andere Streaming-Dienste müssen voraussichtlich künftig innerhalb der EU mindestens 30 Prozent an nationalen Produktionen ins Programm aufnehmen.Netflix und andere Streaming-Dienste müssen voraussichtlich künftig innerhalb der EU mindestens 30 Prozent an nationalen Produktionen ins Programm aufnehmen.

Streaming-Dienste wie Netflix müssen innerhalb der EU voraussichtlich bald eine Mindestquote von 30 Prozent an nationalen Produktionen anbieten. Das will die EU im Dezember 2018 per Gesetz beschließen, wie Variety berichtet (via PCGamesHardware).

Gegenüber dem Magazin erklärte Roberto Viola, Vorsitzender der Abteilung der EU-Kommission für Kommunikationsnetzwerke, die finale Abstimmung über das Gesetz sei reine Formalität. Ab Dezember sollen die Mitgliedstaaten der EU dann 20 Monate Zeit erhalten, um die neuen Normen umzusetzen. Die Länder können dabei eigenständig die geforderte Mindestquote von 30 Prozent auf 40 Prozent anheben.

Das Darknet - Mehr als nur illegaler Schwarzmarkt

Außerdem haben die Staaten die Möglichkeit zu entscheiden, ob die geforderten 30 Prozent Subkontingente von Originalproduktionen im eigenen Land beinhalten sollen und ob sie eine Zusatzgebühr auf die Abopreise erheben wollen, um den nationalen Produktionsfond zu unterstützen.

Laut Viola sei Netflix nicht weit davon entfernt, die Quote von 30 Prozent an nationalen Produktionen zu erfüllen. Die neue Regelung solle jedoch Streaming-Dienste allgemein dazu bringen, mehr in die europäische Filmindustrie zu investieren. Als Orientierungshilfe will die EU im Oktober außerdem Zahlen veröffentlichen, die zeigen, wie viele nationale Produktionen in welchem Land bereits auf den unterschiedlichen Streaming-Plattformen vorhanden sind.

Künstliche Intelligenz in Spielen - Teil 1: Geist aus der Maschine

Vegetation in Spielen - 3D-Grafik im Wandel der Zeit 8:28 Vegetation in Spielen - 3D-Grafik im Wandel der Zeit


Kommentare(355)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen