Neue Details zu Diablo 4 aus dem Artbook geleakt, erster Charakter bekannt

Das Diablo-Artbook gibt erneut Infos zum noch nicht angekündigten Diablo 4 preis. Diesmal wurde mit Lilith ein erster Charaker enthüllt.

von Elena Schulz,
27.10.2019 13:07 Uhr

Es gibt schon den nächsten Leak zu Diablo 4. Es gibt schon den nächsten Leak zu Diablo 4.

Via Twitter ist eine Seite aus dem Diablo-Artbook aufgetaucht, das vorher bereits über eine Werbeanzeige in der GameStar-Ausgabe 11/2019 unabsichtlich die Existenz von Diablo 4 bestätigt hatte. In der geleakten Seite wird erneut auf Diablo 4 hingewiesen und ein erster Charakter für die Fortsetzung enthüllt.

Das Buch »The Art of Diablo« soll am 3. November veröffentlicht werden - genau einen Tag nach der diesjährigen BlizzCon. In diesem Kontext wirkt der Leak durchaus glaubhaft. Wird Diablo 4 auf der BlizzCon angekündigt, kann das Spiel im Buch, das kurz danach erscheint, bereits Erwähnung finden.

Ist Lilith der Hauptschurke?

Der auf der Seite erwähnte Charakter ist Lilith, die Königin der Succubi, die zuerst im Rahmen des Pandemonium-Events in Diablo 2 aufgetreten ist. Laut der Artbook-Seite wurde sie für Diablo 4 grundlegend überarbeitet. Außerdem ist sie dort auf einem Concept Art für Diablo 4 von John Polidora zu sehen.

Welche Rolle Lilith spielen wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings deutet die umfangreiche Beschreibung zumindest darauf hin, dass sie eine wichtige Position auf Seiten der Schurken bekleiden könnte. Sie wird im Text als »Mutter des Heiligtums« bezeichnet, die »zu ihren Kindern zurückkehren wird, an einem Tag der groß und schrecklich für alle wird«.

Diablo 4 auf der BlizzCon 2019?

Ursprünglich wurde Diablo 4 in einer Anzeige bei uns im Heft erwähnt, die »über 500 Artworks aus Diablo 1, 2, 3 und... 4« verspricht. Das wirkt im Rahmen dieser Aufzählung nicht wie ein Tippfehler, sondern eher wie eine verfrühte, aber wohl korrekte Information.

Wahrscheinlich wurde die Werbung zu früh geschaltet und hätte erst nach der BlizzCon so erscheinen sollen. Das macht eine Ankündigung von Diablo 4 auf der Hausmesse dieses Jahr natürlich sehr wahrscheinlich, auch wenn von offizieller Seite nichts bestätigt ist.

Mehr zum Thema:


Kommentare(153)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen