Neue Firefox-Version - Laut Mozilla nochmal deutlich schneller

Mit dem kommenden Update für Firefox Version 58 schraubt Mozilla am Compiler des Browsers und will damit das Tempo spürbar steigern.

von Sara Petzold,
24.01.2018 13:35 Uhr

Mozilla macht den Firefox mit dem nächsten Update noch einmal schneller.Mozilla macht den Firefox mit dem nächsten Update noch einmal schneller.

Mit dem Quantum-Update für Firefox hat Mozilla nach langem Abwärtstrend wieder einen großen Schritt hin zu mehr Marktanteilen im Webbrowser-Bereich getan. Jetzt wollen die Entwickler noch einen drauf setzen und kündigen für Version 58 einige Verbesserungen an, die den Browser erneut beschleunigen sollen.

Änderungen am Compiler verpassen Firefox einen Temposchub

Laut einem Bericht von Golem sowie einem offiziellen Blog-Beitrag der Software-Entwicklerin Lin Clark basiert der kommende Temposchub für den Firefox Quantum auf zwei Neuerungen: Zum einen bringt das Update eine Streaming-Kompilierung – der Browser erfasst den Code bereits, während dieser noch heruntergeladen wird. Zum anderen erhält der Firefox einen neuen, zweiteiligen Compiler, der Code zehn bis 15 mal schneller kompilieren soll als die bisherige Version.

Durch diese Neuerung kann der Firefox 30 bis 60 MByte WebAssembly Code pro Sekunde kompilieren und den Code dabei schneller verarbeiten, als er aus dem Netzwerk geladen wird. Dadurch soll sich die Web-Performance des Browsers in der Praxis signifikant beschleunigen.

In ihrem Blogbeitrag erklärt Lin Clark, man habe sich für die Anpassungen entschieden, um den aktuell bei der CPU liegenden Flaschenhals bei der Web-Performance (insbesondere beim Laden von JavaScript) zu umgehen oder zumindest zu entlasten.

Dabei macht Mozilla Gebrauch von WebAssembly, um die Dekodierung und die Kompilierung von Code auf mehrere CPU-Threads aufteilen zu können und den Kompilierungsprozess zu beschleunigen. Außerdem soll die Kompilierung von Code per Streaming-Kompilierung beschleunigt von statten gehen: Der Kompilierer beginnt seine Arbeit bereits, wenn das erste Paket eines Objekts heruntergeladen wurde, während die übrigen Pakete sich noch im Download befinden.

Off-Main-Thread-Painting lagert Bild-Rastern in eigenen Thread aus

Neben der Compiler-Beschleunigung plant Mozilla für Firefox 58 das sogenannte Off-Main-Thread Painting, bei dem das Rastern von Bildern vom Haupt-Thread auf einen eigenen, separaten CPU-Thread ausgelagert wird. Auf diese Weise lassen sich die Bildwiederholungsraten im Firefox laut Mozillas eigenen Tests um 25 bis 30 Prozent steigern.

Für Version 58 soll laut Golem dazu das (optional) automatische Ausfüllen von Formularen für Kredikartendaten kommen. Außerdem aktiviert das Update WebVR unter macOS. Interessierte Nutzer können die neue Firefox-Version bereits über die Mozilla-Archiv-Server herunterladen, das Update für Version 57 und älter soll in Kürze ebenfalls zur Verfügung stehen.

Age of Empires – Große Themenwoche auf GameStar.de

Age of Empires Themenwoche

Vom 20. bis 27. Januar feiern wir den Strategieklassiker Age of Empires mit täglich neuen Artikeln, Videos und Podcast-Episoden. Unter anderem berichten wir in unserer großen Titelstory über die AoE: Definitive Edition und wie sie entstand. Weitere Themen: Die Geschichte der AoE-Serie, die kostenlose Alternative zu AoE, unsere Wünsche für Age of Empires 4 – und eine Mod, von der sich AoE 4 eine Scheibe abschneiden sollte.

An Mitglieder von GameStar Plus verlosen wir den perfekten Monitor fürs 4K-Remaster: Dreimal vergeben wir den LG 43UD79 (Wert: jeweils 800 Euro), der riesige 42,51 Zoll misst, Auflösungen bis 3840x2160 beherrscht und dank Screen-Split-Funktion bis zu vier separate Bildquellen gleichzeitig anzeigen kann. Alle Infos zum Gewinnspiel.

Alle Artikel und Videos der Age of Empires-Themenwoche


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen