Neues Call of Duty 2019 - Wann es angekündigt wird und was sonst noch bekannt ist

Activision kündigt schon bald das neue Call of Duty 2019 an. Welche Infos über den Ego-Shooter sonst noch sicher sind, erfahrt ihr hier.

von Christian Just,
03.05.2019 14:15 Uhr

Wir fassen kompakt zusammen, was über das neue Call of Duty schon sicher und was noch Spekulation ist.Wir fassen kompakt zusammen, was über das neue Call of Duty schon sicher und was noch Spekulation ist.

Wann wird das nächste Call of Duty angekündigt? Activision, der Publisher hinter dem Shooter-Franchise, hat im Rahmen der vierteljährlichen Investorengespräche nun ein offizielles Statement abgegeben.

Demnach soll die offizielle Ankündigung noch im zweiten Quartal 2019 stattfinden. Heißt konkret, dass das neue Call of Duty zwischen jetzt und dem 30. Juni 2019 vorgestellt wird. Der Release findet dann im vierten Quartal 2019 statt.

Zum Vergleich: Call of Duty: Black Ops 4 wurde am 17. Mai 2018 enthüllt, der Release war am 12. Oktober 2018. Wenn Activision diesen Terminen zumindest ansatzweise treu bleibt, müssen sich Fans unter Umständen nicht mehr lange für neue Infos gedulden.

Was ist sonst noch bekannt?

Wir wissen bereits, dass »Call of Duty 2019«, dessen richtiger Titel noch nicht bekannt ist, wieder von Infinity Ward entwickelt wird. Das lässt Fans auf eine Rückkehr der Modern-Warfare-Reihe hoffen. Sicher ist das zwar nicht, allerdings deuten einige Hinweise zumindest in die Richtung.

Bekannte Sportler durften schon spielen: So interpretieren Fans einige Aussagen von Football-Spielern, die das neue Call of Duty auf einem Anspiel-Event bereits testen konnten, als Hinweis auf ein neues Modern Warfare. Einen echten Beweis gibt es dafür aber nicht.

Was wir schon wissen: Die einzigen handfesten Details stammen von Activision-CEO Rob Kostich und betreffen die Spielmodi. In einem Investorengespräch im Februar verriet er, dass Call of Duty 2019 wieder eine Einzelspieler-Kampagne bieten wird. Zudem ist »eine umfangreiche Multiplayer-Welt und spaßiges Koop-Gameplay« vorhanden. Somit halten sich die bekannten Details noch in Grenzen.

So geht es mit Call of Duty: Black Ops 4 weiter

Allerdings rührte Activision Blizzard bereits die Werbetrommel, indem Blizzard-CEO Bob Kotick vom »vielleicht besten Call of Duty aller Zeiten« schwärmte. Während natürlich ein Firmenchef immer gerne positiv über die eigenen Produkte spricht, deutet zumindest die Rückkehr vieler ehemaliger Entwickler beim Studio Infinity Ward an, dass die Ambitionen dieses Jahr besonders hoch ausfallen könnten.

Derweil startet im Vorgänger Call of Duty: Black Ops 4 mit Operation Spectre Rising eine neue Content-Season, die unter anderem einen neuen Specialist und neue Maps für Besitzer des Black Ops Pass bringt. Hier findet ihr unsere Meldung mit allen Infos zu CoD Black Ops 4: Spectre Rising.

»Der Markt wird sich spürbar ändern« - Heikos Spiele-Prognose für 2019 (Plus)

Call of Duty: Black Ops 4 - Die Neuerungen von Operation Specre Rising im Trailer 3:07 Call of Duty: Black Ops 4 - Die Neuerungen von Operation Specre Rising im Trailer


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen