Neues Update für Steam Play - Path of Exile und UPlay laufen jetzt unter Linux

Ein neues Update für Steam Play erlaubt es euch Path of Exile unter Linux zu spielen und UPlay zu starten.

von Mathias Dietrich,
16.02.2019 09:05 Uhr

Valve arbeitet daran, dass ihr sämtliche Windows-Spiele auch unter Linux spielen könnt.Valve arbeitet daran, dass ihr sämtliche Windows-Spiele auch unter Linux spielen könnt.

Valve arbeitet unermütlich weiter an SteamPlay und der dazugehörigen Kompatibilitätsebene Proton, die es euch ermöglicht Windows-Spiele mit einem Klick aus Linux heraus zu starten. Nun veröffentlichte der Entwickler ein neues Update, das unter anderem Probleme mit Path of Exile und LEGO Harry Potter löst.

Die vor kurzen veröffentlichte Proton-Beta mit der Versionsnummer 3.16-7 behebt eine Reihe Spiel-spezifischer Fehler und aktualisiert einige Komponenten des auf Wine basierenden Kompatibilitätslayers. So sollten Spiele wie Path of Exile, die Bloons-Serie und auch die Naruto Shippuden-Reihe jetzt nicht mehr beim Start abstürzen.

Uplay läuft wieder unter Linux

Außerdem updatete man DXVK auf Version 0.96. Dabei handelt es sich um eine Komponente, die sämtliche DirectX-11-Anfragen auf Vulkan umleitet. Die benötigt Linux, da es DirectX als Windows-Komponente nur für Microsofts Betriebssystem gibt. Das selbe gilt für XAudio, dessen Linux-Lösung FAudio Valve jetzt in Proton auf Version 19.02 aktualisierte.

Liebhaber von Ubisoft-Spielen werden sich zudem freuen zu hören, dass UPlay jetzt wieder unter Proton startet. Ein älteres Update entfernte diese Funktionalität in der Vergangenheit als ungeahnten Nebeneffekt. Das sorgt allerdings nicht dafür, dass nun plötzlich alle Ubisoft-Spiele funktionieren. Es macht es aber einfacher herauszufinden, welche es tun.

Vor kurzem wurde zudem bekannt, dass Valve mit Easy-Anti-Cheat zusammenarbeitet, um das Spielen von Multiplayer-Titeln die EAC nutzen zu ermöglichen. In der Vergangenheit erschwerte die bewusste Trennung der Anti-Cheatsoftware von Windows und Linux-Nutzern den Start vieler Titel.

Die Patchnotes im Überblick

  • Fix for fullscreen behavior in Into The Breach.
  • Fix for crashes in some d3d9 games on Mesa.
  • Fix for crash when launching certain games, including Path of Exile, the Bloons series, and the Naruto Shippuden series.
  • Fix for games with special characters in paths, including LEGO Harry Potter.
  • Improved controller behavior in some games, especially Unity-based games like Subnautica and INSIDE.
  • Update DXVK to v0.96.
  • Update FAudio to 19.02.
  • Restore previous functionality of the Uplay client.
  • New runtime option for old games that can't handle modern GL extension strings. Set PROTON_OLD_GL_STRING to limit the extension string length.
  • New runtime option to disable d3d10 support, PROTON_NO_D3D10.
  • Better support for games that use very old steamworks SDKs, including Lost Planet.
  • Fixed various problems with the build system, and added a new top-level Makefile to make simple builds much easier.

Plus-Report: Der Aufstieg von Valve - Teil 1: Mit der Brechstange

GameStarTV: Die Steambox - Folge 5/2013 PLUS 11:58 GameStarTV: Die Steambox - Folge 5/2013


Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen