Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 5: Neverwinter Nights 2 im Test

Drehen und wenden

Links entschärft die Schurkin Neeshka eine verminte Truhe, hinten steht ein Alchemistentisch, mit dem Sie aus gesammelten Zutaten Tränke brauen.Links entschärft die Schurkin Neeshka eine verminte Truhe, hinten steht ein Alchemistentisch, mit dem Sie aus gesammelten Zutaten Tränke brauen.

Die technische Basis für den Rollenspiel-Baukasten ist die mittlerweile fünf Jahre alte Aurora-Engine, die Obsidian komplett überarbeitet und in Electron umgetauft hat. In erster Linie bedeutet die 3D-Perspektive viel Kameraarbeit. Denn keine der voreingestellten Ansichten ist perfekt; aus der Verfolgerperspektive fehlt Ihnen in Kämpfen die Übersicht, in der schrägen Draufsicht sind wiederum Teile des Levels verdeckt. Gut: Auf Wunsch hebt eine Taste alle benutzbaren Objekte hervor. Das Spiel blendet zwar Bäume automatisch aus, wenn sie die Sicht stören, nicht aber Levelarchitektur wie Felsen oder Häuser. Auf fortwährendes eigenes Rangieren des Blickwinkels mit der Maus müssen Sie sich also einstellen. Die Qualität der Grafik schwankt stark; während nächtliche Sumpflevels und kahle Höhlen kaum mehr als ein grauer Brei sind, protzen manche Häuser mit liebevoller Einrichtung und strahlen Waldregionen in satten Herbstfarben. Tag und Nacht wechseln dynamisch, haben aber bis auf schicke Licht- und Schattenspiele der untergehenden Sonne keine Auswirkungen - Personen gehen keinem geregelten Tagesablauf nach. Was der Spielgrafik an Polygonen fehlt, macht sie mit Effekten wett. Die Zaubersprüche, mit denen Ihre Magier in Schlachten wüten, brennen ein Feuerwerk ab, das von kräftigen Soundeffekten wirkungsvoll begleitet wird. Der Eismeteor fällt beispielsweise mit einem unheilvoll zischenden Crescendo vom Himmel, um dann mit brachialem Knall als Stachelkugel einzuschlagen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 7,8 MByte
Sprache: Deutsch

5 von 8

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen