»Nicht Ark 2«: Im Genesis-Addon baut ihr Häuser auf Riesenschildkröten

Ein zweigeteilter neuer DLC zu Ark: Survival Evolved bringt euch neben einer Hausboot-Schildkröte auch eine neue Map und einen KI-Begleiter.

von Christian Just,
09.08.2019 18:11 Uhr

Mit dem Genesis-DLC kehrt ein Hauch Terry Pratchett in Ark: Survival Evolved ein.Mit dem Genesis-DLC kehrt ein Hauch Terry Pratchett in Ark: Survival Evolved ein.

Das aktuelle Projekt der Entwickler von Ark: Survival Evolved heißt »nicht Ark 2«, wie findige Spieler beim Aufschlüsseln einer versteckten Botschaft offenlegten. Aber worum geht es dann? Wildcard hat das Geheimnis nun gelüftet: Das Dino-Survivalspiel bekommt ein zweigeteiltes Addon namens Ark: Genesis, das euch unter anderem Häuser auf schwimmenden Riesenschildkröten bauen lässt.

Der erste Teil des DLCs erscheint im Dezember 2019, während der zweite bis Winter 2020 auf sich warten lässt. Die Inhalte sind bereits gemeinsam als Season Pass für Ark: Genesis auf Steam für 30 Euro vorbestellbar.

Was enthält Ark: Genesis?

Gegenüber PC Gamer äußerte sich der Creative Director Jesse Rapczak über die kommenden neuen Inhalte. Die Eckpfeiler des Genesis-DLCs für Ark lauten wie folgt:

Neue Genesis-Map: Eine neue Spielwelt findet ihren Weg in Ark: Survival Evolved. Sie enthält mehrere Biome, die sogar eigene Kreaturen mitbringen. Hinzu kommen einige Überraschungen, die noch nicht verraten wurden.

Neue Kreaturen: Im Lava-Biom der neuen Genesis-Karte wartet eine Art Feuer-Echse auf mutige Abenteurer. Außerdem gibt es ein niedliches kleines Wesen, das beim Verzehr der Element-Ressource in Windeseile zu einer riesigen Kampfbestie anwächst. Natürlich könnt ihr den Jekyll-Hyde-Verschnitt auch zähmen und zu eurem Vorteil einsetzen. Und dann wäre da noch die schwimmende Riesenschildkröte, auf deren Panzer ihr eine Basis errichten könnt.

Im vulkanischen Biom von Ark: Genesis lebt dieser feurige Salamander.Im vulkanischen Biom von Ark: Genesis lebt dieser feurige Salamander.

Neuer KI-Begleiter: Wer den DLC vorbestellt, darf den neuen Companion HLN-A bereits vor dem Release von Ark: Genesis nutzen. Der schwebende Roboter-Kumpel begleitet euch auf Schritt und Tritt, gibt euch Hinweise sowie Aufgaben und verleiht der bislang auf Textschnipsel beschränkten Geschichte eine freundliche Stimme.

HLN-A funktioniert auf allen bisherigen Ark-Maps. Übrigens können eure Freunde euren neuen KI-Begleiter auch sehen, wenn sie den Season Pass nicht gekauft haben.

Ark: Survival Evolved ist bereits 2015 im Early Access und 2017 als Vollversion erschienen. Das Dino-Survivalspiel wird seitdem regelmäßig mit Erweiterungen versorgt. Es zählt zudem praktisch konstant zu den meistgespielten Spielen auf Steam, im Monat Juli 2019 mit durchschnittlich 47.000 gleichzeitig aktiven Spielern.

Spiele im Early Access - Gerechtfertigter Hype oder unfertig und überschätzt?

Hier findet ihr den Ankündigungs-Trailer zum Genesis-DLC:

ARK: Genesis - Trailer zur zweiteiligen Erweiterung mit schwimmender Basis 1:32 ARK: Genesis - Trailer zur zweiteiligen Erweiterung mit schwimmender Basis


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen