Nie gesehene Szenen aus P.T. - Modder macht Straßen von Silent Hills zugänglich

Ein Modder ermöglicht in P.T. bislang ungesehene Einblicke in die vielleicht letzten je programmierten Szenen aus Hideo Kojimas eingestelltem Horror-Spiel Silent Hills.

von Nils Raettig,
22.12.2019 11:21 Uhr

Am Ende von P.T. bekommen wir nur einen kurzen Einblick in die Straßen von Silent Hills. Ein Modder hat es nun aber geschafft, diesen Teil des Spiels zugänglich zu machen. Am Ende von P.T. bekommen wir nur einen kurzen Einblick in die Straßen von Silent Hills. Ein Modder hat es nun aber geschafft, diesen Teil des Spiels zugänglich zu machen.

Hideo Kojimas inzwischen nicht mehr verfügbares PlayStation-Mini-Spiel P.T. (Abkürzung für »playable teaser«) sollte Mitte 2014 auf einen neuen Teil der berühmten Horror-Reihe Silent Hills neugierig machen, der letztlich nie erschienen ist. Dank dem Modder Lance McDonald bekommen wir jetzt bislang ungesehen Szenen aus P.T. zu Gesicht (via Kotaku).

Dabei handelt es sich um einen Straßenzug, der eigentlich nur kurz am Ende des Spiels in einer nicht-interaktiven Abschlusssequenz zu sehen ist. Die Szene wird aber laut McDonald in Echtzeit gerendert und ist Teil der Spielwelt.

Eigentlich sollte dieser Teil nicht für Spieler zugänglich sein, McDonald hat aber einen Weg gefunden, doch dorthin zu gelangen.

Ausgetauschte Map-IDs

Dazu hat er die ID des entsprechenden Levels von P.T. mit der ersten Tür verknüpft. Statt in einem der eigentlich dafür vorgesehenen Flure zu landen, die man in dem Spiel scheinbar endlos durchquert, gelangt man so wie im Video oben zu sehen in den Straßenzug aus der Endsequenz.

Dafür, dass die Spieler ihn in P.T. eigentlich nie betreten sollten, fällt er erstaunlich detailliert aus. Die Beleuchtung sieht aber simpler aus als in der eigentlichen Endsequenz und durch teils sehr unscharfe Texturen oder manche Grafikfehler merkt man, dass dieser Bereich nie Teil eines fertigen Spiels war.

Interessante Randnotiz: Eine Kollisionsabfrage fehlt in diesem Level, weil er ja nicht durch die Spieler erkundbar sein sollte, eigentlich müsste man also beim Betreten endlos hinabfallen. Stattdessen werden wir aber schon nach wenigen Sekunden von Lisa angegriffen und das Spiel zurückgesetzt.

Die Entwickler scheinen also damit gerechnet haben, dass doch mal jemand einen Weg in den Straßenzug aus der Endsequenz von P.T. findet.

Um den Level trotz fehlender Kollisionsabfrage erkunden zu können, lässt der Modder die Spielfigur übrigens permanent ein kleines Stück über dem Boden schweben.

Mehr zum Thema:


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen