Nie wieder Spider-App - Airbag für Smartphones zum Schutz vor Fallschäden

Ein deutscher Student hat eine Art mobilen Airbag für Smartphones entwickelt. Die Technik entfaltet sich, wenn das Gerät herunterfällt und soll es auf diese Weise vor Sturzschäden schützen.

von Sara Petzold,
02.07.2018 15:26 Uhr

Dieser Smartphone-Airbag soll vor Fallschäden schützen.Dieser Smartphone-Airbag soll vor Fallschäden schützen.

Wie oft ist euch schon einmal euer Smartphone heruntergefallen, sei es aus Unachtsamkeit oder mit Fremdeinwirkung? Das ein oder andere Mal bestimmt. Umso ärgerlicher ist es, wenn dabei dann auch noch das Display oder das Gehäuse Schaden nehmen - die berühmt-berüchtigte Spider-App lässt grüßen. Einer Studie zufolge machten Displayschäden im Jahr 2016 knapp 58 Prozent aller Schadensmeldungen bei Smartphones in Deutschland aus.

Spiele-PC zusammenbauen - Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern

Doch Philip Frenzel, Student der Ingenieurswissenschaften an der Hochschule Aalen, hat eine potentielle Lösung für dieses Problem gefunden: eine Art Smartphone-Airbag (via Designboom). Diese Technologie sorgt dafür, dass sich an den Seiten des Smartphones kleine Metalfedern ausklappen, wenn sich das Gerät im freien Fall befindet:

Damit die Federn auch wirklich funktionieren, hat Frenzel Sensoren verbaut, die den Fall des Smartphones registrieren. Die Metallfedern dämpfen dann die Wucht des Aufpralls und lassen sich nach Gebrauch wieder in das Gehäuse einklappen.

Künstliche Intelligenz in Spielen - Teil 2: Die KI der Zukunft

Frenzel entwickelte die »AD-Case« genannte Technologie über einen Zeitraum von vier Jahren unter anderem im Rahmen seiner Bachelorarbeit, für die ihn die Deutsche Gesellschaft für Mechatronik mit dem Mechatronik-Preis 2018 auszeichnete. Zusammen mit einem Bekannten hat der Student mittlerweile eine Firma gegründet und will im Juli seinen Smartphone-Airbag via Kickstarter vermarkten. Ein Patent hat er bereits angemeldet.

20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen. 16:58 20 Jahre GameStar: Retro-PC - Wir bauen einen High-End-Spiele-PC von 1997 zusammen.


Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen