Nier: Automata knackt 4-Millionen-Marke, Entwickler bedanken sich mit Artworks

Platinums Action-Rollenspiel Nier: Automata hat sich inzwischen vier Millionen Mal verkauft. Im Entwickler-Blog wenden sich über 25 Entwickler an die Community.

von Robin Rüther,
05.06.2019 11:50 Uhr

Nier: Automata hat sich rund zwei Jahre nach Release vier Millionen Mal verkauft.Nier: Automata hat sich rund zwei Jahre nach Release vier Millionen Mal verkauft.

»This cannot continue«, rufen die Roboter in Nier: Automata. Damit meinen sie aber nicht die Verkaufszahlen des Action-Rollenspiels, denn die können sich durchaus fortsetzen! Entwickler Platinum Games hat bekanntgegeben, dass sich Nier: Automata inzwischen über vier Millionen Mal verkauft hat.

Dazu zählen sowohl physische Verkäufe als auch digitale Downloads. Eine bestimmte Plattform nennen die Entwickler nicht, vermutlich sind darum sowohl PC als auch PS4 und Xbox One gemeint. Das Spiel erschien 2017 zuerst auf Playstation, kurz darauf folgte der Release für den PC. Im Juni 2018 folgte schließlich auch die Veröffentlichung für die Xbox One.

Die Entwickler sagen Danke

In ihrem Entwickler-Blog bedanken sich die Entwickler für die zahlreichen Spieler. Dort melden sich über 25 Mitarbeiter zu Wort, von den Game Designern und Produzenten über die Programmierer und Sound Designer und hin zu den Animatoren und Charakter-Designern.

Game Designer Isao Negishi schreibt beispielsweise:

"Als erstes: herzlichen Dank an alle, die Nier: Automata gespielt und unterstützt haben. Wir hätten diesen Meilenstein nicht ohne euch erreicht! [...]

Um ganz ehrlich zu sein: Ich kann nicht wirklich einschätzen, wie riesig diese Nummer ist! Aber dann sehe ich die Reaktionen auf Plattformen wie Twitter und Youtube und mir wird klar, dass es vier Millionen Menschen da draußen gibt, die unsere Arbeit spielen und lieben."

Die Zeichner und Artists legen noch eine Schippe drauf und bedanken sich nicht nur mit Worten, sondern auch mit hübschen Artworks. Und die beiden Game Designer Hideki Kamiya und Takahisa Taura haben sich sogar für ein dreiminütiges Video vor die Kamera gesetzt.

Warum kaufen Leute Nier: Automata?

Nier: Automata zeichnet sich durch eine dichte Geschichte aus. In der Zukunft sind die Menschen auf den Mond ausgewandert, die Erde wird nur noch von Androiden und Robotern bewohnt, die sich einen unerbittlichen Krieg liefern. Dabei wird die Story von Themen wie Identität, Bewusstsein und Emotionen von Maschinen durchzogen.

Nier: Automata überzeugt außerdem im Gameplay: Platinum Games haben ein Action-Feuerwerk erschaffen, in dem ihr euch mit Kombos durch Gegnerhorden schwingt und häuserhohe Bosse bekämpft, begleitet von einem treibenden Soundtrack.

Wenn ihr mehr über das Spiel erfahren wollt, werft einen Blick in unseren Test zu Nier: Automata.

Keine Liebe für den PC - Video-Kolumne: Eine Schande namens Nier: Automata 3:20 Keine Liebe für den PC - Video-Kolumne: Eine Schande namens Nier: Automata


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen