Nintendo gegen Sexseiten

von GameStar Redaktion,
02.08.2000 10:34 Uhr

Nintendo sagt Sexseiten-Betreibern den Kampf an. "Wir machen uns Gedanken über Seiten, die unsere Aushängeschilder -- Mario Bros. und Pokemon -- dazu benutzen, um Inhalte für Erwachsene zu vermarkten." So ein Sprecher von Nintendo-Amerika. Unterstützt wird Nintendo dabei von der Firma Cyveillance, die ein wachsames Auge auf entsprechende Inhalte haben soll.
(jt)


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen