No Man's Sky bekommt VR-Support - Kommendes Beyond-Update bringt das Weltraumabenteuer in die Virtuelle Realität

Die Entwickler hinter dem Weltraumspiel No Man's Sky haben heute die nächste große Neuerung vorgestellt, die das baldige Beyond-Update mit sich bringt.

von Fabiano Uslenghi,
26.03.2019 14:04 Uhr

In No Man's Sky werdet ihr die gewaltige Galaxie und ihre Planeten bald auch mithilfe eines VR-Headsets erkunden können. In No Man's Sky werdet ihr die gewaltige Galaxie und ihre Planeten bald auch mithilfe eines VR-Headsets erkunden können.

Im Sommer wird das ambitionierte Weltraum-Projekt No Man's Sky noch ein wenig größer. Dann veröffentlicht der Entwickler Hello Games das umfangreiche Beyond-Update, welches zahlreiche neue Inhalte und Features einführen soll. Jetzt kündigte das Studio zudem an, dass Teil dieses Updates auch ein vollständiger Virtual-Reality-Support sein wird, für PlayStation-VR und Steam-VR.

In einem Blog-Eintrag wandte sich Hello-Games-Gründer Sean Murray an die Community und offenbarte, weshalb der Sprung in die Virtuelle Realität für No Man's Sky ein so wichtiger Schritt ist.

"Als Erschaffer von No Man's Sky lieben wir alles was mit Sci-Fi in Verbindung steht. Virtual Reality fühlt sich an, als würde Science-Fiction zur Realität werden und schien immer perfekt zu futuristischen Spielen wie unseres zu passen."

"Es ist absolut einzigartig auf einer Welt zu landen, die niemand jemals zuvor gesehen hat und das Gefühl zu haben, als wärst du da, das Team hat hart daran gearbeitet eine wirkliche VR-Erfahrung zu Entwickeln und keine einfache Portierung."

No-Man's-Sky-VR soll demnach kein auf sich allein gestellter Modus werden, sondern das gesamte Spiel mit einem VR-Headset spielbar machen. Da der VR-Support zudem ein Teil von No Man's Sky Beyond sein wird, ist er vollständig kostenlos für jeden, der das Hauptspiel bereits besitzt.

Was ist No Man's Sky Beyond?

Das neue Update namens Beyond soll in Sachen Umfang dem großen Next-Update von vor einem Jahr in nichts nachstehen. Das Update brachte damals so viele Neuerungen, dass wir die Wertung des Spiels nachträglich hochstufen konnten.

Beyond soll aus drei unterschiedlichen Teilen bestehen, die das Update mit sich bringt und die No Man's Sky zu einem runderen und abwechslungsreichen Spiel machen sollen. Bei dem ersten Teil handelt es sich um eine gänzlich überarbeitete Online-Erfahrung. Das gab Hello Games bereits vor zwei Wochen bekannt.

No-Man's-Sky-VR ist der zweite Teil des Updates. Worum es sich bei dem dritten großen Feature handelt, ist noch unbekannt. Allerdings ist damit zu rechnen, dass Murray dessen Inhalte ebenfalls in den nächsten Wochen verraten wird. No Man's Sky Beyond soll schon im Sommer erscheinen.

No Man's Sky NEXT - Test-Video: Neuer Lack für's alte Raumschiff 9:18 No Man's Sky NEXT - Test-Video: Neuer Lack für's alte Raumschiff


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen