Adventskalender 2019

No Man's Sky: Synthesis lässt euch euer Lieblings-Schiff upgraden

Das Synthesis-Update für No Man's Sky fügt einige neue Features und Verbesserungen hinzu. Das Highlight ist, dass ihr eure Raumschiffe upgraden dürft.

von Elena Schulz,
29.11.2019 10:50 Uhr

Das neue Update für No Man's Sky lässt euch euer Schiff verbessern. Das neue Update für No Man's Sky lässt euch euer Schiff verbessern.

Hello Games versorgt das Weltraum-Abenteuer No Man's Sky weiterhin vorbildlich mit Updates. Der aktuelle Patch heißt Synthesis und fügt einige Komfort-Funktionen, Verbesserungen bei Basenbau und Terrain-Anpassung sowie die Möglichkeit hinzu, das eigene Schiff upzugraden.

Ihr könnt ab jetzt Starship Outfitting Terminals in jeder Raumstation aufsuchen und dort Invenstar-Slots zu eurem Lieblingsschiff hinzufügen - oder euer Gefährt gleich über Nanites in der Klasse aufsteigen lassen. Damit müsst ihr nicht immer in bessere Raumschiffe investieren, sondern könnt euren Liebling mitziehen und anpassen.

Um euer Schiff upzugraden, benötigt ihr eine Raumstation. Um euer Schiff upzugraden, benötigt ihr eine Raumstation.

An diesen Terminals könnt ihr Schiffe, die ihr nicht mehr braucht, auch zerlegen. Ihr erhaltet dafür Ressourcen und Technologien, die sich wiederverwenden lassen. Zusätzlich wurde die Planeten-Karte optisch verbessert - alles sollte jetzt etwas klarer wirken.

Neue Terrain-Veränderungen und Komfort-Verbesserungen

Abseits der Raumfahrt wurde das Bearbeiten von Terrains verbessert und mit neuen optischen Effekten versehen. Ab jetzt existieren neue Modi zum Wiederherstellen und Abflachen der Umgebung. Habt ihr das Terrain innerhalb eurer Basis verändert, werden diese Anpassungen nicht länger zurückgesetzt.

Auch beim Bearbeiten von Terrain wurde nachgebessert. Auch beim Bearbeiten von Terrain wurde nachgebessert.

Ferner fügt das Synthesis-Update die Möglichkeit hinzu, einige personalisierte Outfits zu speichern und schnell zwischen ihnen zu wechseln. Ebenfalls neu ist das First-Person-Exocraft. In dem Fahrzeug ist jetzt also auch Planeten-Erkundung aus der Ego-Perspektive möglich. Der Foto-Modus und das Reiten von Kreaturen sind jetzt zudem sowohl in VR, als auch ohne VR verfügbar.

Hinzu kommen noch einige Komfort-Verbesserungen: Hello Games hat den Zugang zu einigen viel genutzten Features beschleunigt. Beispielsweise lässt sich das Handelsterminal jetzt deutlich flotter bedienen. Items lassen sich ab jetzt zudem bequem von Slot zu Slot ziehen, um Ordnung im eigenen Inventar zu schaffen.

Auch bei den Technologien könnt ihr euch über Neuerungen freuen. Es existiert jetzt zum Beispiel die Möglichkeit, Inventar-Inhalte über lange Strecken zu einem Frachter zu schicken - oder umgekehrt. Für mehr Kreativität beim Basenbau sorgen zudem neue, dreieckige Teile, die ihr in eure Strukturen auf Planeten einbauen könnt - oder eben in Dinosaurier. Um solche Konstruktionen zu ermöglichen, wurden auch existierende Teile optimiert und das Snapping-System verbessert.

So lassen sich die neuen dreieckigen Bauteile auch einsetzen. So lassen sich die neuen dreieckigen Bauteile auch einsetzen.

Alle weiteren Inhalte des Patches, inklusive der kompletten Patch Notes findet ihr auf der offiziellen Webseite. Mit großen Updates wie Next und Beyond hat Entwickler Hello Games bewiesen, dass sie No Man's Sky weiter unterstützen und verbessern wollen.

Mehr zu No Man's Sky


Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen