No Man's Sky - Wohin führen sie? Spieler begeben sich auf die Spur der Schwarzen Löcher

Die Community von No Man's Sky hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Universum zu kartografieren und sämtliche Wurmlöcher zu finden.

von Mathias Dietrich,
15.04.2019 10:37 Uhr

Die Spieler von No Man's Sky katalogisieren die Wurmlöcher des Titels.Die Spieler von No Man's Sky katalogisieren die Wurmlöcher des Titels.

Das Universum von No Man's Sky ist prozedural generiert und dadurch riesig. Gezielt einen bestimmten Planeten zu besuchen, kann eine Weile dauern. Abhilfe schafft ein Update aus dem letzten Jahr: Durch dieses verbinden Wurmlöcher nämlich stets zwei vordefinierte Punkte im Universum. Doch welche genau, müssen die Spieler selbst herausfinden.

Vor Update 1.5 Next war es absolut zufällig, wohin euch ein Wurmloch schicken wird. Die Gruppe »Black Hole Suns« kann sich dadurch erst seit etwas mehr als einem halben Jahr mit einer Kartografierung der Wurmlöcher beschäftigen. Deren Ziel: Eine effizientere Fortbewegungsmöglichkeit im Spiel-Universum.

No Man's Sky GPS

Mehr als 3000 Wurmlöcher verteilt über alle drei Plattformen hat die Gruppe schon entdeckt. Die Daten der Xbox-Version und auf dem PC sind zudem identisch. Nur die Playstation 4 hat ihre eigenen Galaxien. Dort fand die Gruppe allerdings schon mehr Wurmlöcher als auf dem PC und Microsofts Konsole zusammen.

Die Spieler profitieren von dieser Ingame-Forschungsarbeit. Nicht nur haben sie jetzt Zugriff auf eine Art GPS, sondern auch einen Reiseführer durch das Universum. Die Entdeckungsarbeit ist aber bei weitem noch nicht abgeschlossen und jeder kann bei der Entdeckung des Universums mitmachen.

No Man's Sky Next - PC-Screenshots zum großen Update ansehen

Der schnellste Weg durch's Universum: Über eine Online-App könnt ihr euer Startsystem und das gewünschte Ziel angeben. Das Programm sucht euch darauf den schnellsten Weg durch die bereits entdeckten Wurmlöcher. Außerdem haben die Black Hole Suns eine Karte angefertigt, die euch einen Überblick über das Universum von No Man's Sky verschafft.

Vorbereitung ist wichtig: Die Sprünge durch die Wurmlöcher von No Man's Sky bergen ihre eigenen Gefahren und um sie effektiv nutzen zu können, müsst ihr einige Voraussetzungen erfüllen. Diese hat die Community in einem Reiseführer zusammengetragen.

Jeder kann mitmachen: Wer selbst zum Entdecker werden will, kann sich auf die Suche nach Wurmlöchern machen und diese dann in ein Dokument auf GoogleDocs eintragen.

Da Updates das Universum verändern, können die gesammelten Daten allerdings sehr schnell unbrauchbar werden. Der Entwickler könnte die Funktionsweise der Wurmlöcher anpassen oder ihre Koordinaten ändern. Eine neue Erweiterung soll bereits im Sommer erscheinen, und aktuell kann noch niemand sagen, wie diese sich auf die Wurmloch-Forschung im Spiel auswirken wird.

Plus: Hinter den Pixeln, Folge 12: Prozedurale Generierung - Die Zukunft der Spieleentwicklung - alle Macht dem KI-Algorithmus

No Man's Sky NEXT - Test-Video: Neuer Lack für's alte Raumschiff 9:18 No Man's Sky NEXT - Test-Video: Neuer Lack für's alte Raumschiff


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen