No Time To Die: Was steckt hinter dem offiziellen Filmtitel von James Bond 25?

Der letzte James-Bond-Film mit Daniel Craig hat endlich einen offiziellen Titel bekommen. Wir verraten euch, was hinter »No Time To Die« stecken könnte.

von Valentin Aschenbrenner,
21.08.2019 13:55 Uhr

Der letzte James-Bond-Film mit Daniel Craig hat mit No Time To Die einen offiziellen Titel verpasst bekommen. Doch was steckt dahinter?Der letzte James-Bond-Film mit Daniel Craig hat mit No Time To Die einen offiziellen Titel verpasst bekommen. Doch was steckt dahinter?

Lange wurde der letzte Film mit Daniel Craig als britischer Spion lediglich als »James Bond 25« bezeichnet. Doch jetzt hat der Agentenfilm mit zwei verschiedenen 007 (Craig und Lashana Lynch) endlich einen offiziellen Titel: No Time To Die - wie Regisseur Cary Fukunaga offiziell bekannt gab.

Was bedeutet der Filmtitel No Time To Die?

Der 25. James-Bond-Film ist bei Weitem nicht der erste Teil des Franchises, der den Tod bzw. das Sterben im Titel trägt. Damit schlägt der Abschied von Daniel Craig in dieselbe Kerbe wie die folgenden Filme:

Eine offizielle deutsche Übersetzung zu No Time To Die gibt es aktuell nicht. Der Film könnte hierzulande beispielsweise »Keine Zeit zu sterben« heißen, wobei der Titel eine gewisse Doppeldeutigkeit beinhaltet. So steckt hinter der Bezeichnung des 25. James-Bond-Films vielleicht einer der folgenden Aspekte:

  • Zu Beginn des Films befindet sich James Bond (Daniel Craig) im Ruhestand auf Jamaika. Jedoch wird die ehemalige 007 von seinem früheren Freund von der CIA Felix Leiter (Jeffrey Wright) aufgestöbert, um mit ihm einen vermissten Wissenschaftler aufzustöbern. Für jemanden, der gerade erst in den Genuss seiner Rente gekommen ist, wäre dies eine denkbar schlechte Zeit zu sterben.
  • In No Time To Die wird die Captain-Marvel-Darstellerin Lashana Lynch als neue 007 vorgestellt: Nachdem Bond in Rente ging, ist sie im Dienst von M (Ralph Fiennes) in dessen Fußstapfen getreten. Ihre Verantwortung als Doppel-0-Agentin lässt der neuen 007 keine Zeit zu sterben.
  • No Time To Die wird zwar der letzte James-Bond-Film mit Daniel Craig, dennoch muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass James Bond in seinem 25. Leinwandabenteuer das Zeitliche segnet: Die Zeit für ihn zu sterben ist noch nicht gekommen.
  • Daniel Craig steckt zwar die Walther PPK ins Holster und hängt den Smoking eines MI6-Agenten an den Nagel, dennoch ist für die Rolle von 007 oder sogar die des James Bond noch immer nicht die Zeit zu Sterben gekommen.

Was meint ihr: Was steckt hinter dem Titel des 25. James-Bond-Films und dem letzten Auftritt von Daniel Craig als 007 No Time To Die? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. No Time To Die startet am 02. April 2020 in den deutschen Kinos.

In James Bond: No Time To Die tritt angeblich eine weibliche 007 auf

Lashana Lynch soll in James Bond: No Time to Die Daniel Craig als 007 ablösen.Lashana Lynch soll in James Bond: No Time to Die Daniel Craig als 007 ablösen.


Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen