Noctua Passivkühler schafft 120 Watt TDP, wiegt aber 1,5 Kilo

Noctua hat einen riesigen Passivkühler vorgestellt, der rund 1,5 Kilogramm wiegt und Intels Core i9 9900K lüfterlos kühlt.

von Sara Petzold,
31.05.2019 19:53 Uhr

Noctuas Passivkühler soll auch mit Intels Core i9 9900K kompatibel sein.Noctuas Passivkühler soll auch mit Intels Core i9 9900K kompatibel sein.

Noctua hat einen komplett ohne Lüfter auskommenden Passiv-Kühler auf der Computex vorgestellt. Mit einem Gewicht von 1,5 Kilogramm, 1,5 Millimeter dicken Kühlfinnen und sechs Heatpipes soll er selbst Intels Core i9 9900K lüfterlos kühlen können.

Der als Prototyp gezeigte Kühler soll laut Noctua Prozessoren mit einer TDP von bis zu 120 Watt standhalten, unter besseren Bedingungen, wie etwa einer angemessenen Gehäusebelüftung oder mit installierten Lüftern, auch 180 Watt starke Modelle noch akzeptabel kühlen.

Kaufberatung: Die besten Prozessoren für Spieler

Wie gut die Passivkühlung mit Noctuas neuem Kühler tatsächlich funktioniert, dürfte demnach unter anderem maßgeblich vom Gehäuse abhängen, in dem die Komponenten verbaut sind. Hier spielen Material sowie Airflow und vorinstallierte Lüfter eine wesentliche Rolle.

Kaufberatung: Die besten PC-Upgrades aus CPU, RAM und Mainboard

Der riesige Kühler dürfte nicht in jedes Gehäuse passen, schon jetzt spricht der Hersteller aber immerhin von einer 100 prozentigen RAM-Kompatibilität auf Sockel AM4- und LGA115x-Mainboards. Im geplanten Lieferumfang soll sich außerdem die verbesserte NT-H2-Wärmeleitpaste befinden.

Laut Golem könnte der passive Noctua-Kühler bereits im nächsten Jahr für mindestens 70, aber maximal 100 Euro in den Handel gelangen.


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen