Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Nvidia Geforce GTX 1660 Super im Test - Duell mit 1660 Ti und Vega 56

Die neue Geforce GTX 1660 Super von Nvidia im Test soll AMD in der Mittelklasse weiter unter Druck setzen. Unsere Benchmarks zeigen, ob das gelingt.

von Nils Raettig,
29.10.2019 14:00 Uhr

Ein Referenzdesign von Nvidia gibt es im Falle der Geforce GTX 1660 Super nicht. Unserem Test stellt sich das Modell GTX 1660 Super Ultra SC von EVGA. Ein Referenzdesign von Nvidia gibt es im Falle der Geforce GTX 1660 Super nicht. Unserem Test stellt sich das Modell GTX 1660 Super Ultra SC von EVGA.

Nvidia erweitert sein Sortiment an Super-Grafikkarten. Gab es entsprechende Modelle bislang nur bei den RTX-Modellen, kommen nun auch zwei GTX-GPUs mit dem »Super«-Zusatz auf den Markt. Genau genommen handelt es sich um die Geforce GTX 1660 Super aus diesem Test und um die Geforce GTX 1650 Super.

Sie sollen jeweils spürbar schneller als ihre Pendants ohne »Super«-Zusatz unterwegs sein, nicht zuletzt durch den Wechsel des Videospeichers von GDDR5 zu GDDR6.

Den Anfang macht die GTX 1660 Super, die laut Nvidia ab sofort für 245 Euro verfügbar ist. Statt 6,0 GByte GDDR5-Speicher mit einer effektiven Taktrate von 8,0 GHz wie im Falle der Geforce GTX 1660 nutzt sie 6,0 GByte GDDR6-RAM mit 14,0 GHz.

Dadurch erhöht sich die Speicherbandbreite deutlich von 192 GByte pro Sekunde auf 336 GByte pro Sekunde. Alle anderen Werte bleiben abseits der minimal höheren TDP (125 Watt statt 120 Watt) beim Alten, die Leistung soll laut Nvidia gegenüber der GTX 1660 aber dennoch um bis zu 20 Prozent steigen.

Damit dürfte die GTX 1660 Super nicht viel langsamer als eine GTX 1660 Ti für momentan etwa 270 Euro sein, was wir in unserem Benchmark-Parcours anhand der GTX 1660 Super SC Ultra von EVGA überprüfen.

Ihr Boost-Takt liegt nur leicht über den offiziellen Angaben von Nvidia (1.830 MHz statt 1.785 MHz). Als Referenzdesign von Nvidia selbst gibt es die GTX 1660 Super indes nicht.

Für die ausreichende Stromversorgung besitzt die GTX 1660 Super Ultra SC von EVGA einen 8-Pol-Anschluss. Für die ausreichende Stromversorgung besitzt die GTX 1660 Super Ultra SC von EVGA einen 8-Pol-Anschluss.

Geforce GTX 1650 Super ab Ende November

Die Geforce GTX 1650 Super erscheint etwas später, genauer gesagt am 22. November. Sie bietet im Vergleich zu der GTX 1650 neben dem Wechsel des weiterhin 4,0 GByte großen Videospeichers (GDDR6 mit 12,0 GHz statt GDDR5 mit 8,0 GHz) auch mehr Shader-Einheiten (1.280 statt 896) und etwa 50 MHz höhere Taktraten.

Die TDP erhöht sich gleichzeitig von 75 Watt auf 100 Watt, was Modelle ohne zusätzlichen Strom-Anschluss wie im Falle der GTX 1650 unmöglich machen dürfte. Mit Blick auf die Leistung könnte die GTX 1650 Super der GTX 1660 sehr nahe kommen, allerdings bei geringerer Speichermenge (4,0 statt 6,0 GByte).

Ein Exemplar der GTX 1650 liegt uns bislang nicht vor. Sobald sich das ändert, werden wir ihre Leistung ebenfalls in unserem Grafikkarten-Testsystem überprüfen.

Einen Preis hat Nvidia noch nicht genannt, er dürfte sich aber knapp unter der GTX 1660 (ca. 210 Euro) und oberhalb der GTX 1650 (ca. 150 Euro) einordnen.

GTX 1660 im Überblick

GPU

GTX 1660

GTX 1660 Super

Chip

TU116

TU116

TU116

Fertigung

12 nm

12 nm

12 nm

Takt

1.530 MHz Basis

1.785 MHz Boost

1.530 MHz Basis

1.785 MHz Boost

1.500 MHz Basis

1.770 MHz Boost

Shader

1.408

1.408

1.536

TMUs / ROPs

88 / 48

88 / 48

96 / 48

Videospeicher

6,0 GByte GDDR5

6,0 GByte GDDR6

6,0 GByte GDDR6

VRAM-Takt

8,0 GHz

14,0 GHz

12,0 GHz

Speicherinterface

192 Bit

192 Bit

192 Bit

Speicherbandbreite

192 GByte/s

336 GByte/s

288 GByte/s

TDP

120 Watt

125 Watt

120 Watt

Preis

ca. 210 Euro

ca. 245 Euro

ca. 270 Euro

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen