Nvidia Geforce RTX 2080 Ti - Austausch-Modelle mit GDDR6 von Samsung statt Micron

Die Nvidia Geforce RTX 2080 Ti Founders Edition kann momentan bei Nvidia nicht mehr bestellt werden. Die Austausch-Modelle weisen einen Unterschied auf.

von Georg Wieselsberger,
21.11.2018 07:05 Uhr

Die Geforce RTX 2080 Founders Edition kann aktuell nicht bestellt werden.Die Geforce RTX 2080 Founders Edition kann aktuell nicht bestellt werden.

Update: Nachdem mehrere Käufer der Nvidia Geforce RTX 2080 Ti Founders Edition inzwischen ihre defekte Grafikkarte gegen ein neues Exemplar austauschen konnten, gibt es erneut den Verdacht, dass die meisten Probleme am zunächst verwendeten GDDR6-Grafikspeicher von Micron liegen könnten. Denn die Unterschiede beschränken sich nicht, wie unten erwähnt, nur auf die Verpackung.

Die Austausch-Modelle werden laut einem Bericht von HardOCP mit GDDR6 von Samsung ausgeliefert. Das könnte ein Hinweis darauf sein, wo der Fehler bei den 2080-Ti-Modellen der ersten Produktionscharge liegt. HardOCP wird nun die neue Grafikkarte mit einem funktionierenden Modell mit Micron-Speicher vergleichen. Bei dem Modell mit Micron-Speicher wird das GDDR6-VRAM in einem offenen PC-Aufbau (ohne Gehäuse) bei ganz normaler Last schon 86 Grad Celsius heiß.

Originalmeldung: In den letzten Wochen gab es viele Berichte über defekte Exemplare der Founders Edition der Nvidia Geforce RTX 2080 Ti, die direkt von Nvidia verkauft wird. Abstürze, defekter Grafikspeicher mit dauerhaften Bildartefakten oder auch von Überhitzungen war die Rede.

Nvidia hatte sich recht lange Zeit gelassen, auf die Probleme zu reagieren und erst vor einigen Tagen eingräumt, dass die Founders Edition der Geforce GTX 2080 Ti teilweise mit frühen Versionen der Platine verkauft worden war. Dabei sei ein Fehler bei den Tests nicht entdeckt worden. Betroffene Nutzer sollen sich beim Nvidia-Support melden.

Kurz darauf hieß es, dass die Nvidia-Partner aktuell Probleme haben, überhaupt GPUs für die eigene Produktion von Custom-Modellen der Geforce RTX 2080 Ti zu erhalten, was darauf hinwies, dass Nvidia die GPUs vielleicht selbst für Ersatz-Grafikkarten im Rahmen des Garantieaustausches benötigt. Nun ist mehreren Nutzern aufgefallen, dass Nvidia die Founders Edition der Geforce RTX 2080 Ti nicht einmal mehr verkauft.

Im US-Webstore wird das Modell nicht aufgeführt, auf der deutschen Webseite sind die Founders Editions der Geforce RTX 2070 und Geforce RTX 2080 erhältlich, während bei der Geforce RTX 2080 Ti nur »derzeit nicht verfügbar« zu sehen ist. Auch eine Reservierung ist nicht möglich.

Das hat zu Spekulationen geführt, laut denen das Problem mit der Geforce RTX 2080 Ti Founders Edition vielleicht doch größer ist als bislang angenommen. eTeknix berichtete auch darüber, dass die Käufer, die einen Ersatz erhalten, eine neue Version der Grafikkarte bekommen, bei der sogar die Verpackung etwas anders aussieht. Doch inzwischen wurde die Webseite von Nvidia kontaktiert.

Laut einem Pressesprecher sei die Geforce RTX 2080 Ti Founders Edition nur ausverkauft und sei auf der US-Webseite deswegen automatisch nicht mehr zu sehen gewesen. Tatsächlich ist das Modell dort nun auch wieder gelistet, kann aber nicht gekauft werden.

Die besten Grafikkarten für Spieler

Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und 2080 - Founders Edition gegen Partnerkarten und Overclocking 8:28 Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und 2080 - Founders Edition gegen Partnerkarten und Overclocking


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen