Olympia trifft Virtual Reality - Mittendrin statt nur dabei

Virtual Reality hält auch auf dem Sportplatz Einzug: Mithilfe von passenden VR-Headsets können Sportfans die Olympischen Spiele 2018 in VR erleben.

von Sara Petzold,
31.01.2018 18:13 Uhr

Unter anderem mithilfe von Windows Mixed Reality können Sportfans die Olympischen Spiele 2018 in VR erleben. (Bildquelle: Microsoft)Unter anderem mithilfe von Windows Mixed Reality können Sportfans die Olympischen Spiele 2018 in VR erleben. (Bildquelle: Microsoft)

NextVR hat mit VR-Übertragungen amerikanischer Sportarten wie der NFL und der NBA den Anfang gemacht, jetzt nimmt sich Intel einem weiteren sportlichen Großereignis an: den Olympischen Winterspielen. Sportfans können diese 2018 erstmals mithilfe von Virtual Reality erleben.

Neue Blickwinkel mit Virtual Reality

Für die diesjährigen Olympischen Winterspiele in PyeongChang hat Intel in Kooperation mit NBC eine VR-Erfahrung präsentiert, die dem Nutzer neben der Standard-Übertragung eine Reihe weiterer Blickwinkel auf das Geschehen ermöglichen soll. Mehr als 30 Events werden live und on demand verfügbar sein und mit insgesamt sechs verschiedenen Perspektiven aufwarten.

Über die zugehörige NBC Sports VR App lassen sich ergänzend dazu Highlight-Videos, Statistiken sowie Hintergrundinformationen zu den einzelnen Athleten abrufen. Diese Details stellt die App über einen separaten Datenstream zur Verfügung.

Alternativ hat der Sender Eurosport ebenfalls eine App veröffentlicht, die sich über den Oculus Store kostenlos herunterladen lässt. Dazu benötigen Nutzer ein Samsung GearVR Headset sowie ein kompatibles Samsung Smartphone mit Android 6.0 oder höher oder ein Google Daydream Headset mit kompatiblem Smartphone und Android 7.0 oder höher.

Als Lösung ohne Smartphone können Nutzer auf Windows Mixed Reality Headsets (Samsung HMD Odyssey, Dell Visor, HP Headset, Lenovo Explorer, Acer Headset) in Verbindung mit einem kompatiblen Windows PC zurückgreifen. Ein vollständiger Zeitplan der Übertragungen vom 9. bis zum 25. Februar findet sich übrigens auf der Eurosport-Webseite.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen