Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Painkiller im Test - Launiger, stupider Dauer-Shooter

Als himmlischer Killer meucheln Sie im Ego-Shooter Painkiller des Teufels Generäle. Dabei stellen sich Ihnen Tausende Dämonen und etliche Schnitzer im Spieldesign entgegen.

von Florian Stangl,
27.04.2004 13:33 Uhr

Darf's ein bisschen mehr sein? Die Standardfrage an deutschen Wursttheken hat offenbar die Painkiller-Entwickler People Can Fly zutiefst beeindruckt. In ihr Erstlingswerk packen sie dank einer erstaunlich leistungsfähigen Grafik-Engine Dutzende detaillierte Gegner und detailreiche Bauwerke von imposanter Größe. Apropos Wursttheke: Wie beim Schlachter geht's auch im Spiel zu. Mit großkalibrigen Wummen und dem namengebenden Painkiller wirbeln Sie im Auftrag des Himmels Dämonen durch die Gegend. Ziel: Wenn Sie vier Generäle des Satans töten, überleben Sie samt Gemahlin einen eigentlich tödlichen Autounfall.

Stets auf dem rechten Weg

Die Hintergrundstory ist im Spiel kaum präsent. Vielmehr durchlaufen Sie fünf in mehrere Levels unterteilte Kapitel und arbeiten sich so zu den fünf Endgegnern vor. Auf dem Weg dorthin werden die Levels in weitere Abschnitte zerhackt: Erst nachdem alle Monster gemetzelt sind, leuchtet ein roter Wegpunkt auf, und der nächste Abschnitt ist zugänglich. Ein Pfeil am oberen Bildschirmrand zeigt, wo noch Gegner hausen - Verirren wäre in den meist kleinen Level-Häppchen aber auch ohne Hilfsmittel kaum möglich.

Painkiller - Screenshots ansehen

Per Druck auf die t-Taste sehen Sie das Bonusziel des Levels. Mal müssen Sie alle Gegner nur mit dem Bolzengewehr töten, mal 100 Goldstücke aufsammeln oder alle geheimen Bereiche entdecken. Zur Belohnung erhalten Sie (überflüssige) Karten, die auf Tastendruck Ihre Treffer verstärken oder feindliche Angriffe abschwächen.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,1 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen