Pathfinder: Kingmaker - Erste Patches beheben Bugs und schrauben an der Balance

Zum Release von Pathfinder: Kingmaker gab es viel Kritik am Balancing und technischen Problemen. Nun sind die ersten Änderungen als Update live.

von Elena Schulz,
29.09.2018 21:21 Uhr

Die ersten Patches für Pathfinder: Kingmaker sind da.Die ersten Patches für Pathfinder: Kingmaker sind da.

Anmerkung der Redaktion: Die ursprüngliche Meldung behauptete fälschlicherweise, aktuell sei erst ein Patch für Pathfinder: Kingmaker erschienen. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten um Entschuldigung.

Entwickler Owlcat Games hat die ersten Patches für das Oldschool-Rollenspiel Pathfinder: Kingmaker veröffentlicht. Hotfix 1.01, 1.02 und 1.03 (die Patch Notes findet ihr auf den jeweiligen Links) beheben Bugs und schrauben an der viel kritisierten Balance.

Die wichtigsten Änderungen von Hotfix 1.01 vom 27. September sind ein gelöstes Problem mit dem Laden der Speicherständen auf Linux und Mac. Außerdem sollten Spieler jetzt nicht mehr beim Laden von Orten ungewollt ins Hauptmenü fliegen.

Auch die unendlichen Ladezeiten, die als Beziehungskiller auftraten, wenn man eine Romanze mit mehr als zwei Begleitern anfing, wurden behoben. Um das Spielerlebnis übersichtlicher zu gestalten gibt es auch mehr Tooltips mit Erklärungen und ein verbessertes Interface.

Pathfinder: Kingmaker - Screenshots ansehen

Erste Änderungen an der Balance

Der 2. Hotfix vom 28. September kümmert sich um die Probleme mit der Balance und macht den Spieler auf den einfachen Schwierigkeitsgraden deutlich mächtiger. Im Story-Modus werden Schadensreduktion, Immunität und Regeneration ganz abgeschaltet, während sie auf dem einfachen Schwierigkeitsgrad abgeschwächt werden.

Der Hard und Unfair Mode werden dafür mit ausführlicheren Beschreibungstexten versehen, die einen besseren Überblick über die Herausforderung geben. Man will nicht generell die Schwierigkeit erhöhen, aber Stellen fixen, an denen die hohe Schwierigkeit nicht gewollt war. Deshalb gab es einige Anpassungen an den Feindbegegnungen im Prolog, die sich mit der Spieler-Party schlecht kontern ließen.

Am 29. September folgte der nächste Hotfix 1.03. Die Änderungen machen es jetzt möglich, selbst erstellte Begleiter anzuheuern. Zusätzlich wurden unter anderem einige Quests und Begleiter-Dialoge gefixt. Für die Zukunft will man noch Probleme mit den Kickstarter-Rewards und Vorbesteller-Boni beheben. Aktuell erhält man sie nur, wenn man nach Hotfix 1.02 ein neues Spiel startet, sie sollen aber natürlich für sämtliche Savegames zur Verfügung stehen.

Nach dem Release am 25. September auf dem PC hagelte es Kritik für die Balance. Vielen Spielern war das Oldschool-Rollenspiel aufgrund schlechter Balance zu schwer und dadurch frustrierend. Außerdem kommt es zu technischen Schwierigkeiten. Auf wenig Gegenliebe stößt außerdem ein 90-Ingame-Tage-Zeitlimit für die Kampagne. Das ist zwar eigentlich eine lange Zeit im Spiel, die Probleme machen es den Spielern aber zusätzlich schwer.

Für Ende nächster Woche ist ein großer Patch geplant, der weitere Probleme beheben soll.

Pathfinder: Kingmaker - Fünf Helden kämpfen im Releasetrailer gegen Bären, Trolle und Drachen 1:09 Pathfinder: Kingmaker - Fünf Helden kämpfen im Releasetrailer gegen Bären, Trolle und Drachen


Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen