Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 8: 41 PC-Spiele für das Smartphone 2021

19. Oddworld: Stranger's Wrath

Kopfgeldjagd in einer offenen Welt muss nicht nur im trauten Heim stattfinden. Kopfgeldjagd in einer offenen Welt muss nicht nur im trauten Heim stattfinden.

Genre: Action
Plattformen: Android (Store), iOS (Store)
Preis: 3,49 Euro

Oddworld: Strangers Vergeltung

Darum geht es in Oddworld: Stranger's Wrath: Als abgebrühter Kopfgeldjäger »Stranger« verdient ihr eure Brötchen, indem ihr gefährliche Verbrecher in einer offenen Welt tot oder lebendig fasst. Lebende Bösewichte abzuliefern verspricht allerdings einen besseren Lohn. Dabei hilft euch eure Armbrust, die knuffige Tierchen als Munition verwendet. Mit einem Upgrade-System könnt ihr zudem euren Charakter verbessern.

Der Port: Die Android und iOS-Version von Stranger's Wrath basiert auf dem 2010 für PC veröffentlichten HD-Remaster des einst Xbox-exklusiven Actionspiels und wurde 2014 offiziell von Square One portiert.

So gut funktioniert die Steuerung: Oddworld: Stranger's Wrath kommt mit gleich zwei Perspektiven daher: Einer Third-Person-Ansicht für Plattformeinlagen und einer First-Person-Ansicht, um mit der Armbrust zu schießen. Mit einem virtuellen Stick bewegt ihr euren Charakter, über Onscreen-Buttons führt ihr Aktionen wie Kopfnüsse aus und ändert die Kameraperspektive. Zielen könnt ihr wahlweise mit einem weiteren Analogstick, oder über das Gyroscope eures Smartphones, indem ihr das Gerät selbst dreht.

Oddworld: Stranger's Vergeltung HD - Launch-Trailer 1:40 Oddworld: Stranger's Vergeltung HD - Launch-Trailer

18. Doom (1993)

Die Steuerung ist bei Doom auf dem Smartphone ein weiterer, nicht zu unterschätzender Kontrahent. Die Steuerung ist bei Doom auf dem Smartphone ein weiterer, nicht zu unterschätzender Kontrahent.

Genre: Shooter
Plattformen: Android (Fan-Version, Offiziell), iOS (Offiziell)
Preis: 2,29 Euro
Sonstiges: Fanvariante benötigt die Dateien der original PC-Version (Steam, GOG)

Doom

Darum geht es in Doom: Doom ist quasi der Vater des modernen Ego-Shooters, obwohl er nicht einmal der erste war. Als Marine findet ihr euch auf dem Marsmond Phobos wieder und kämpft gegen eine Invasion aus der Hölle. Mit Knarren wie Schrotflinte, Minigun und der legendären BFG macht ihr den Dämonen hier das Leben schwer.

Der Port: Seit Jahren beschäftigen sich Technikbegeisterte damit, Doom auf allen möglichen Geräten zum Laufen zu bekommen. Und was auf der TouchBar eines MacBook Pro oder einem Oszilloskop läuft, lässt sich dank eines entsprechend technikaffinen Fans ohne Probleme auch auf Android spielen. Neben dem Original-Doom könnt ihr jede beliebige MegaWAD-Datei in die Engine laden. Mittlerweile veröffentlichte Bethesda die alten Doom-Titel auch ganz offiziell für Smartphones, wodurch auch iOS-Nutzer es spielen können.

So gut funktioniert die Steuerung: Ihr bewegt euch und zielt mit zwei virtuellen Joysticks am linken und rechten Rand des Smartphones. Mit weiteren Onscreen-Buttons feuert ihr eure Waffe ab und benutzt Schalter. Die Waffenauswahl liegt auf einem Radial-Menu. Funktional dürfte die treffendste Bezeichnung der Steuerung sein. Denn das Spiel ist schnell und die Touch-Steuerung dadurch ungenau. Auf niedrigeren Schwierigkeitsgraden könnt ihr dennoch Erfolge erzielen. Auf höheren könnte das jedoch knifflig werden.

Spielen wie vor 25 Jahren - DOOM, DRAMEN, DOSTALGIE   79     29

Mehr zum Thema

Spielen wie vor 25 Jahren - DOOM, DRAMEN, DOSTALGIE

17. Quake

Einer der schnellsten Shooter stellt euch auf dem Smartphone vor ganz neue Herausforderungen. Einer der schnellsten Shooter stellt euch auf dem Smartphone vor ganz neue Herausforderungen.

Genre: Shooter
Plattformen: Android (Store)
Preis: 1,99 Euro
Sonstiges: Benötigt die Dateien der original PC-Version (Steam, GOG)

Darum geht es in Quake: Der Protagonist Ranger wird durch ein Portal geschickt, um einen Feind mit dem Codenamen »Quake« zu stoppen, der seinerseits Todesschwadrone in die Welt der Menschen entsandte. Gemäß seiner Zeit ist die Story von Quake nicht allzu innovativ. Das Gameplay orientiert sich an dem von Doom: Ihr durchsucht Level nach Schaltern oder Schlüsseln und ballert euch durch viele, viele Gegnerhorden um zum Ausgang zu gelangen.

Der Port: Der selbe Entwickler der Doom auf Android brachte, hat auch die 3D-Engine von Quake portiert. Netter Nebeneffekt: Da Hexen 2 mit der selben Engine läuft, könnt ihr ebenso den Dark-Fantasy-Shooter von Raven Software spielen.

So gut funktioniert die Steuerung: Mit zwei virtuellen Joysticks steuert ihr euren Charakter und das Fadenkreuz. Weitere Aktionen wie schießen und springen sind auf zusätzlichen Onscreen-Buttons verteilt. Einen der wohl schnellsten Shooter überhaupt zu spielen, wird dadurch ziemlich umständlich. Der störendste Punkt ist, dass ihr euch mangels einer dritten Hand für umsehen oder schießen entscheiden müsst. Großartige Rocketjumps werdet ihr hier also nicht hinlegen können.

8 von 14

nächste Seite


zu den Kommentaren (141)

Kommentare(141)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.