Phantastische Tierwesen 2 - J.K. Rowling bestätigt Fan-Theorie über Lord Voldemorts Schlange Nagini

Im finalen Trailer zu Phantastische Tierwesen 2 gibt es eine kleine Überraschung für die Fans von Harry Potter. Jetzt meldet sich die Erfolgsautorin zu Wort und bestätigt die Theorie der Fans.

von Vera Tidona,
26.09.2018 14:00 Uhr

Phantastische Tierwesen 2 - Finaler Trailer: Der Kampf gegen Grindelwald hat begonnen 2:18 Phantastische Tierwesen 2 - Finaler Trailer: Der Kampf gegen Grindelwald hat begonnen

Im November geht mit dem zweiten Teil Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen die neue Filmreihe aus dem Harry Potter Universum von J.K. Rowling in den Kinos weiter. Der kürzlich eingetroffenen finale Trailer zum Fantasy-Abenteuer liefert nicht nur eine düstere Vorahnung auf die Schreckensherrschaft des gefürchteten Schwarzmagiers Gellert Grindelwald, erneut gespielt von Johnny Depp. Vor allem gibt es in vielen neuen Szenen auch einige Verbindungen zur beliebten und erfolgreichen Harry-Potter-Reihe.

Lord Voldemorts Schlange Nagini

Dazu gehört auch Lord Voldemort und seine Schlange Nagini. Der Trailer zeigt bereits eine wichtige Szene aus dem Film, in der sich eine Frau in Gestalt der Schlange verwandelt, dargestellt von Claudia Kim. Damit werden die Fan-Theorien Voldemorts treue Begleiterin bestätigt. Jedoch handelt es sich dabei nicht etwa um ein Animagus, stellt Buchautorin J.K. Rowling (via Twitter) klar, sondern vielmehr um ein Maledictus.

Was Potter-Fans bereits wissen, ist ein Animagus eine magische Person, die sich freiwillig in ein Tier verwandeln kann. Beispiele gibt es in den Potter-Büchern zuhauf, wie etwa Sirius Black als Hund oder Prof. McGonagall als Katze. Dagegen verwandelt sich eine magische Person als Maledictus eher unkontrolliert und zwanghaft in ein (bestimmtes) Tier aufgrund eines schrecklichen Blutfluchs. Letzten Endes muss sie auf ewig in der Tiergestalt verweilen - wie Voldemors Schlange Nagini.

Fabelwesen in Spielen: Woher kommen die magischen Kreaturen?

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen - Bilder zum Kinofilm ansehen

Der Kampf gegen Gellert Grindelwald beginnt

Im zweiten Teil der geplante fünfteiligen Prequel-Filmreihe aus dem Harry Potter Universum gibt es ein Wiedersehen mit unseren Helden aus dem ersten Kinohit Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Nachdem der Magizoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne) den gefürchteten schwarzen Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) enttarnt hatte, gelingt diesem eine spektakuläre Flucht.

Während seine dunkle Macht wächst, kann Grindelwald weitere Zauberer und Hexen als Anhänger der schwarzen Magie um sich vereinen. Einzig Zauberer Albus Dumbledore ist in der Lage, Grindelwald aufzuhalten. Da er aber auf Grund seiner Vergangenheit mit dem ehemaligen Freund Grindelwald persönlich nicht in der Lage ist, ihn zu stellen, soll sein ehemaligen Schüler Newt Scamander den Schurken ausfindig machen. Die Spur führt Newt mit seinen Freunden und treuen Begleitern nach Paris.

Besetzung mit Johnny Depp und Jude Law

In den Hauptrollen gibt es ein Wiedersehen mit Eddie Redmayne als Newt Scamander, Katherine Waterston als Tina Goldstein, Alison Sudol als Queenie Goldstein und Dan Fogler als Jacob Kowalski. Neben Johnny Depp als Gellert Grindelwald spielt erstmals Jude Law als junger Albus Dumbledore mit. Regie führt erneut David Yates, während Erfolgsautorin J.K. Rowling die Drehbücher zu allen fünf Filmen schreibt.

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen kommt am 15. November in die Kinos.

Phantastische Tierwesen 2 - ComicCon-Trailer mit Dumbledore und Grindelwald 3:08 Phantastische Tierwesen 2 - ComicCon-Trailer mit Dumbledore und Grindelwald


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen