Pillars of Eternity 2: Beast of Winter - Infos & Trailer: frostiger DLC kommt morgen

Am 2. August erscheint das Addon Beast of Winter zu Pillars of Eternity II. Wir müssen den ewigen Winter aufhalten und eine andere Dimension betreten.

von Elena Schulz,
01.08.2018 10:46 Uhr

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Launch-Trailer zum ersten DLC »The Beast of Winter« 1:16 Pillars of Eternity 2: Deadfire - Launch-Trailer zum ersten DLC »The Beast of Winter«

Der erste DLC zu Pillars of Eternity 2: Deadfire heißt The Beast of Winter und sorgt trotz Karibik-Setting für Abkühlung bei den heißen Temperaturen draußen: Denn wir müssen gegen den ewigen Winter kämpfen und in eine andere Dimension absteigen. Zudem wird es einen neuen Begleiter und eine Konfrontation mit einem gewaltigen Drachen geben.

Das Addon geht damit los, dass man unseren Wächter in den Süden des Todesfeuer-Archipels ruft. Dort finden wir plötzlich Eis und Schnee vor. Denn der Gott von Zerfall und Zerstörung, Rymrgand, möchte das Land offenbar in ewigen Winter hüllen. Seine Priester machen uns dafür verantwortlich, nennen uns Duskspeaker und danken uns im Prinzip für den Weltuntergang. Wie wir bereits berichtet haben, kommt schwarzer Humor im frostigen Weltuntergangs-DLC nicht zu kurz.

Wir müssen natürlich trotzdem die Welt retten und machen uns deshalb gemeinsam mit dem Rymrgand-Priester Vatnir als neuem Begleiter nach Hel auf, es geht also gewissermaßen in die Hölle (nur in der nordischen Version).

Dort sollen wir gegen die Kreaturen der anderen Dimension kämpfen, um die Kälte aufzuhalten. Für das Schneechaos sorgt übrigens in Wahrheit ein mächtiger Drache, den laut Beschreibung sogar die Götter fürchten. Ob wir uns mit ihm anlegen oder einen Pakt aushandeln, bleibt vermutlich wieder uns selbst überlassen.

Pillars of Eternity 2 im Test: Pirat auf Götterjagd

Pillars of Eternity 2: The Beast of Winter konfrontiert uns mit einem mächtigen Drachen, der Eis und Schnee verbreitet.Pillars of Eternity 2: The Beast of Winter konfrontiert uns mit einem mächtigen Drachen, der Eis und Schnee verbreitet.

Priesternachschub für die Party

Vatnir ist ein Gottähnlicher des Endes und nutzt damit Rymrgands Kräfte im Kampf. Er kann zum Beispiel Doppeläxte oder gar eine Kopie des Gottes beschwören oder seine Gegner einfrieren. Wer nicht noch einen Priester braucht, kann ihn auch per Doppelklasse zum Priester/Sänger oder Priester/Rogue umerziehen. Er darf uns auch nach dem DLC begleiten. Das legt nahe, dass es sich wie beim Vorgänger mit The White March 1 & 2 um ein Zwischenkapitel handelt, das nicht nach dem Ende von Pillars 2 spielt.

Mit Vatnir kommt im DLC ein neuer Gefährte hinzu, den wir auch ins Hauptspiel mitnehmen dürfen.Mit Vatnir kommt im DLC ein neuer Gefährte hinzu, den wir auch ins Hauptspiel mitnehmen dürfen.

Man muss also entweder einen alten Speicherstand laden oder sich noch einmal durch das riesige Rollenspiel kämpfen, um den neuen Begleiter voll auszukosten. Wir sind gespannt, wie sich Vatnir schlägt. Bei den neuen Charakteren fehlten Pillars 2 bislang wirklich erinnerungswürdige Figuren wie Edér oder Aloth.

Mehr wissen wir dann morgen, am 2. August, wenn The Beast of Winter veröffentlicht wird. Der DLC wird voraussichtlich rund 10 Euro kosten. Insgesamt sind drei Erweiterungen geplant, die es auch gemeinsam im Season Pass für 25 Euro gibt. Schon jetzt gibt es einen ersten Trailer und Screenshots zu sehen.

Pillars of Eternity 2: Beast of Winter - Screenshots aus dem ersten DLC ansehen


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen