Pillars of Eternity 2: Deadfire - Die Fraktionen und was sie von Fallout: New Vegas gelernt haben

Das Fraktionssystem soll in Pillars 2 eine deutlich wichtigere Rolle spielen. Wir haben mit Chefentwickler Josh Sawyer über die Änderungen gesprochen.

von Maurice Weber,
17.02.2018 09:43 Uhr

Der Ruf-Bildschirm zeigt unsere Beziehung zu den verschiedenen Haupt- und Unterfraktionen und unseren Begleitern.Der Ruf-Bildschirm zeigt unsere Beziehung zu den verschiedenen Haupt- und Unterfraktionen und unseren Begleitern.

Vier Hauptfraktionen und eine Reihe kleinerer Parteien ringen in Pillars of Eternity 2: Deadfire um Macht und Einfluss. Wie im ersten Teil beeinflussen unsere Taten unseren Ruf bei den verschiedenen Mächten und wir können uns mit einer der vier Schlüsselfraktionen verbünden. Game Director Josh Sawyer will den Spielern aber mehr Zeit geben, jede davon kennenzulernen, bevor wir uns entscheiden müssen - im ersten Teil hätten viele Spieler nicht einmal richtig gemerkt, dass sie sich gerade auf eine festgelegt haben.

Außerdem spielen die Fraktionen jetzt in der gesamten Welt eine wichtige Rolle. »Im ersten Teil hattest du kaum noch etwas mit den Parteien zu tun, sobald du die Trutzbucht verließt. Das war doch enttäuschend.«

Alles zu Pillars 2 in der neuen GameStar
Am dem 21. Februar im Handel: In Ausgabe 03/2018 beleuchten wir alle Facetten von Pillars of Eternity 2: Deadfire, vom massiv verbesserten Charaktersystem bis hin zu den völlig neuen Seeschlachten. Kann es sich den Oldschool-Rollenspielthron von Divinity: Original Sin 2 zurückerobern?

Das steckt in der GameStar 03/2018

Als Vorbild für das Fraktions-Design nennt Sawyer eins seiner früheren Projekte: Fallout New Vegas. Die Parteien sollen nicht strikt gut oder böse sein und unsere ersten Instinkte auch mal Lügen strafen können. Vor allem, weil in jeder von ihnen verschiedene Gesinnungsströmungen existieren und wir mitbestimmen, wie sie sich am Ende entwickeln.

Huana

Die einheimische Kultur des Todesfeuer-Archipels, seit tausenden von Jahren dort beheimatet. Eine Reihe apokalyptischer Vulkanausbrüche löschte jedoch einen Großteil ihrer Geschichte und Zivilisation aus. Die Huana leben dezentralisiert über die komplette Inselgruppe verteilt, die Hauptstadt Neketaka ist ihre einzige größere Metropole.

Ihre Gesellschaft unterteilt sich in ein traditionelles und rigides Kastenystem. Die Huana wollen weitgehend einfach in Frieden gelassen werden - aber die anderen Fraktionen machen da nicht mit. Die Huana-Königin versucht deswegen, sie gegeneinander auszuspielen, sodass keine die Oberhand gewinnt.

Vailianische Handelsgesellschaft

Reiches und mächtiges Kaufmannskollektiv, das es auf das leuchtende Adra im Todesfeuer-Archipel abgesehen hat. Sie versprechen sich davon dicke Profite und wissenschaftliche Durchbrüche in der Erforschung von Seelen.

Die Republik von Vailia hält große Stücke auf ihre gewieften und weithin respektierten Händler - aber fernab ihrer Heimat fällt ihr nobler Verhaltenskodex gerne mal unter den Tisch.

Königliche Deadfire-Gesellschaft

Offiziell eine Handelsfirma aus Rauatai - aber in Wirklichkeit eher eine Militäreinheit und darauf aus, das gesamte Archipel zu unterwerfen und es als Kolonie dem eigenen Imperium einzuverleiben.

Rauatai hat seine Wurzeln im Todesfeuer-Archipel: Das gleiche Desaster, das die Huana auseinandertrieb, zwang die heutigen Bewohner von Rauatai damals zur Flucht. Heute blicken sie auf die Huana als Wilde herab, die dringend eine Dosis Zivilisation vertragen könnten.

Príncipi

Eine Piratenflotte, die ursprünglich von Flüchtlingen aus dem alten vailianischen Imperium gegründet wurde. Manche von ihnen sehen sich immer noch als aristokratische Ehrenmänner und würden sich gerne im Archipel niederlassen, um ihre Kultur wieder aufleben zu lassen.

Aber neuere Mitglieder aus dem Dyrwald oder aus den Reihen der Huana halten wenig von den vailianischen Traditionen. Warum das Piratenleben aufgeben, wenn's doch fette Beute verspricht?

Pillars of Eternity 2: Unsere große Plus-Titelstory

Der König der Oldschool-Rollenspiele kehrt zurück! Wir zeigen, wie Pillars 2 das nächste große RPG-Meisterwerk nach Original Sin 2 werden will:

Riesen-Preview zu Pillars 2: Rückkehr des Königs (Plus)
Die 3 wichtigsten Neuerungen: Das nächste große Rollenspiel
Weltexklusive Enthüllung: Haifisch-Romantiker Tekehu als neuer Begleiter vorgestellt
Preview-Video: Von Baldur's Gate zu Fluch der Karibik (Plus)
Kolumnen-Duell: Oldschool-RPGs: Verdiente Renaissance oder Fall für die Mottenkiste?
GameStar TV: Interview mit Game Director Josh Sawyer (Plus)
5 RPG-Meisterwerke, die jeder gespielt haben sollte: Der Pillars-Erfinder empfiehlt sein Pflichtprogramm

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Preview: Von Baldur's Gate zu Fluch der Karibik PLUS 7:08 Pillars of Eternity 2: Deadfire - Preview: Von Baldur's Gate zu Fluch der Karibik


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Pillars of Eternity 2: Deadfire

Genre: Rollenspiel

Release: 08.05.2018 (PC), 2018-Q4 (PS4), 2018-Q4 (Nintendo Switch), 2018-Q4 (Xbox One)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen