Porno-Videos per Vorschau - Warnung vor bing-Funktion

Die Möglichkeit, sich die Suchergebnisse einfach als Vorschau anzeigen zu lassen, hat bing in den USA nun Kritik von Jugendschützern eingebracht.

von Georg Wieselsberger,
03.06.2009 13:27 Uhr

FOX NEWS meldet, dass Internet-Experten und Jugendschützer Eltern vor der neuen Microsoft-Suchmaschine bing warnen. Eine der neuen Funktionen von bing ist die Möglichkeit, Suchergebnisse in einer Vorschau anzuzeigen – auch Videos oder Bilder.

Damit sei es nun aber auch möglich, pornografische Bilder und Videos anzusehen, ohne die Suchmaschine überhaupt zu verlassen, indem man einfach mit dem Mauszeiger über einem Suchergebnis stehen bleibt. Zwar bietet bing auch die Möglichkeit, Suchergebnisse stark, moderat oder gar nicht zu filtern, aber diese Funktion ist leicht wieder zu deaktivieren.

Dr. David Walsh vom National Institute on Media and the Family, den FOX NEWS ebenfalls zitiert, sieht die Verantwortung allerdings bei den Eltern. Kinder vor Pornografie oder anderen Dingen zu schützen, das sei letztlich deren Aufgabe. Suchmaschinen könnten für diesen Job nicht programmiert werden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen