Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Praetorians

Sie waren klein und warmes Klima gewohnt. Trotzdem besiegten die Römer dank taktischer Finesse sowohl kräftige Germanen als auch hochgerüstete Ägypter.

01.12.2002 15:12 Uhr

Unsere römische Belagerungsarmee kurz vor dem Sturmangriff.Unsere römische Belagerungsarmee kurz vor dem Sturmangriff.

Wenn eine Schildkröte auf Sie zurennt, gibt es zwei Szenarien: Das erste ist ungefährlich und erlaubt Ihnen, erst noch ein Handy-Telefonat zu führen und die Schnürsenkel zu binden, bevor Sie in aller Ruhe einen kleinen Schritt zur Seite weichen. Das andere besteht aus drei Dutzend brüllenden Legionären, die zu allen Seiten und nach oben hin ihre großformatigen, gewölbten Rechteck-Schilde gestemmt haben. Willkommen bei Praetorians, dem Echtzeit-Taktikspiel zur Zeit von Gaius Julius Caesar.

Vom Dorf zum Weltreich

Während Katapulte die Verteidiger beharken, laufen unsere Legionäre in der Schildkröten-Formation zu den Mauern. Dort erklimmen sie die von leichter Infanterie aufgestellten Leitern - das Schicksal der Festung ist besiegelt.Während Katapulte die Verteidiger beharken, laufen unsere Legionäre in der Schildkröten-Formation zu den Mauern. Dort erklimmen sie die von leichter Infanterie aufgestellten Leitern - das Schicksal der Festung ist besiegelt.

Der anfangs kleine Stadtstaat Rom hat in den Jahrhunderten vor und nach Christus zunächst die umliegenden latinischen Stämme erobert. Es folgt Süditalien, dann Gallien und schließlich fast die gesamte bekannte Welt, von Nordafrika bis Britannien, von Spanien bis Palästina. Dabei halfen den Römern ständiger Drill und überlegene Taktik. Außerdem war das römische ein Berufsheer: Legionen wurden grundsätzlich auf einen Schlag ausgehoben und blieben dann 16 Jahre im Feld, wobei Verluste nicht ersetzt wurden. Die überlebenden Veteranen gingen in eroberten Provinzen in den Ruhestand oder verpflichteten sich für weitere 16 Jahre.

In Praetorians ziehen wir jedoch nicht mit ausgewachsenen 6.000-Mann-Legionen zu Feld, sondern mit eher kleinen Trupps aus bis zu 30 Polygonmännchen. Doch die haben es in sich: Soldaten gleichen Typs können sich aufteilen oder wieder vereinen; dazu kommen mehrere Formationen. Zum Beispiel schützt die »Schildkröte« gegen Beschuss, »stationäre« Bogenschützen feuern weiter und Gladiatoren benutzen ein Netz zur Gegnerlähmung. Schwer gepanzerte Legionäre können weder durch Wasser waten noch in dichten Wald eindringen; in hohem Gras versteckte Helvetenkrieger sind für tödliche Hinterhalte gut.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,0 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen