Preiserhöhung bei League of Legends - LoL bleibt Free2Play, Ingame-Währung wird aber teurer

Das Free-To-Play Spiel wird teuerer, Riot Games reagiert auf wirtschaftliche Einflüsse und erhöht seine Preise.

von Laura Engelken,
20.02.2019 20:29 Uhr

League of Legends: Preise steigen in Europa um 15%League of Legends: Preise steigen in Europa um 15%

Riot Games hat in einem Blogpost bekanntgegeben, dass die Preise für Ingame-Währung, mit der sich im Spiel League of Legends z.B. optische Verschönerungen kaufen lassen, drastisch angehoben wurden. Die Kosten für Riot Points steigen weltweit um bis zu 40% an.

Die Erhöhung liegt in Europa im Schnitt bei etwa 11%. Die Eurozone trifft es mit 15% besonders hart. Schlimmer sind nur die Türkei und Uruguay dran - dort steigen die Preise um 20% bzw. 40%. Die letzte Preiserhöhung fand in Europa 2015 statt. Damals wurden die Preise um etwa 10% angehoben.

So viel bekommt ihr in Zukunft für euer Geld

In der untenstehenden Tabelle zeigen wir euch die Auswirkungen der Preisanstiegs auf.

WERT

AKTUELLE RP

NEUE RP

2,50 €

350

310

5,00 €

750

650

10,00 €

1.580

1.380

20,00 €

3.250

2.800

25,00 €

4.100

3.500

35,00 €

5.725

5.000

50,00 €

8.250

7.200

100,00 €

17.250

15.000

Bereits gekaufte RP bleiben von der Schwankung unberührt, es gibt also keinen Wertverlust für bereits erworbene Points. Für alle bis zum 5. März getätigten RP-Käufe erhalten Spieler Bonus-RP.

Die lezte Preiserhöhung für Europa fand 2015 statt. Damals wurden die Preise um etwa 10% angehoben.

Preise erhöht, Rückerstattung erleichtert

Im Gegenzug wurden aber auch die Rückerstattungsrichtlinien komplett überarbeitet, um den Spielern entgegen zu kommen. Jedes Konto bekommt weiter wie bisher drei Rückerstattungen. Neu ist, dass jeder einmal im Jahr eine Rückerstattung gutgeschrieben bekommt, sollte man schon welche aufgebraucht haben. Eine Ansammlung von Rückerstattungen über drei hinaus ist jedoch nicht möglich.

Dazu kommt, dass neu gekaufte Gegenstände innerhalb einer Woche nach dem Kauf direkt zurückgegeben werden können und nicht von den Rückerstattungen betroffen sind.

Warum erhöht Riot die Preise?

Nach eigener Aussage passt sich der Herausgeber damit an verschiedene Wirtschaftsfaktoren, wie Währungsveränderungen und -schwächen im Vergleich zum US Dollar, Inflation und Steuergesetzen an.

Da Steuersätze sich von Land zu Land unterscheiden, kommt es zu starken Schwankungen. Daher wird das System komplett umgestellt, um eine faire Handhabe für alle Regionen zu finden. Eins haben aber alle Spieler gemeinsam: Alle Regionen sind von der Preisanhebung betroffen.

Psychotricks im Ingame-Store - Wie Free2Play-Entwickler unsere Kaufentscheidungen manipulieren

Die Community über Preiserhöhung unglücklich

Preiserhöhungen kommen nie gut an, so auch in diesem Fall. Auf Twitter hinterfragt User sKaiLive den unterchiedlichen Anstieg zwischen Deutschland und Großbritannien.

Twitter-User yung_caramag beschwert sich über die gestiegene Preise im Ingame-Store. Mit einer Erhöhung der Preise für Skins würden Spieler doppelt zur Kasse gebeten.

League of Legends - Screenshots ansehen


Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen