PUBG Corp. - Bluehole gründet Tochterfirma, die sich nur auf PUBG konzentriert

Wegen des großen Erfolgs von Playerunknown’s Battlegrounds hat das Entwicklerstudio Bluehole die Tochterfirma PUBG Corp. gegründet. Sie widmet sich ausschließlich dem Battle-Royale-Shooter.

von Ömer Kayali,
30.09.2017 12:45 Uhr

Playerunknown's Battlegrounds PUBGPlayerunknown's Battlegrounds PUBG

Keinem Gamer dürfte der Erfolg von Playerunknown's Battlegrounds entgangen sein. Vor kurzem brach das Battle-Royale-Spiel den Rekord für die meisten gleichzeitigen Spieler auf Steam. Und die Entwickler sind optimistisch, dass die Anzahl noch weiter steigen wird.

Um den großen Anlauf auf PUBG stützen zu können, hat das Entwicklerstudio Bluehole nun PUBG Corp. ins Leben gerufen. Die Tochterfirma konzentriert sich ausschließlich auf den Shooter. Als CEO fungiert Chang Han Kim, der dafür seine Position als Vizepräsident bei Bluehole aufgegeben hat. In einer Pressemitteilung erklärte er:

"Angesichts des weltweiten Erfolgs von PlayerUnknown's Battlegrounds, möchten wir sicherstellen, dass wir genug betriebliche Effizienz haben, die für den weltweiten Support des Spiels nötig ist."

Dadurch soll den Entwicklern die Flexibilität gewähren, die nötig ist, um das Spiel im eSports-Bereich sowie als echtes globales Franchise zu etablieren. Das erste Büro der PUBG Corp. wurde in den USA eröffnet. Niederlassungen in Europa und Japan sollen folgen.

Mehr: PUBG - Week 27 Update liefert Bugfixes

Fortnite kopiert PUBG - Video-Fazit: Battle Royale passt nicht in den PvE-Shooter, aber das ist egal 9:40 Fortnite kopiert PUBG - Video-Fazit: Battle Royale passt nicht in den PvE-Shooter, aber das ist egal


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen